Zuwachs bei der TILTENTA Baureihe

Die TILTENTA 11 des Maschinenherstellers HEDELIUS steht vor dem Markteintritt. Die Maschine soll eine große Flexibilität in der Fertigung ermöglichen, was zu einer Reduzierung von Rüstzeiten und -kosten führt.

860
Die von -5° bis +98° (-98° bis +98°) stufenlos schwenkbare Hauptspindel bietet allerhöchste Präzision durch vier Achsen im Werkzeug. (Bildnachweis: HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH)

Die Baureihe TILTENTA bekommt Zuwachs – und dieser fällt nicht gerade klein aus. Mit einem beachtlichen Y-Verfahrweg von 1.100 mm besticht die neue TILTENTA 11 mit einem sehr großen Arbeitsraum, in dem auch massive Bauteile 4/5-achsig bearbeitet werden können. Die Schwenkkopf-Fräsmaschine erscheint zunächst in zwei Varianten auf dem Markt, nämlich als T11-2600 mit entsprechendem X-Verfahrweg von 2.600 mm sowie als T11-3600 mit noch größeren X-Verfahrweg von 3.600 mm.

Mit integriertem NC-Rundtisch 5-Seiten-Komplettbearbeitung möglich

Der integrierte NC-Rundtisch, mit einem Aufspanngewicht von 1800 kg und 1450 mm Stör-kreisdurchmesser, ist bestens für die 5-Achs-Bearbeitung von großen Werkstücken geeignet.(Bildnachweis: HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH)

Das vielseitig einsetzbare 4-Achs-Bearbeitungszentrum mit stufenlos schwenkbarer Hauptspindel kann durch den optionalen Einsatz eines planeben integrierten Schwerlast-Rundtisches zu einem 5-Achs-Bearbeitungszentrum hochgestuft werden, um noch flexibler in der Fertigung zu werden. Mit einer Tischbelastung von maximal 4.000 kg auf dem Festtisch und 1.800 kg auf dem Rundtisch ist die Fertigung von massiven Großwerkstücken kein Problem. Die Aufspannfläche des Maschinentisches liegt bei 3080 x 1100 mm für die TILTENTA 11-2600 und bei 4080 x 1100 mm für die TILTENTA 11-3600.

Große Verfahrwege, großes Werkzeugmagazin

Große Verfahrwege und ein großer Arbeitsraum zeichnen die TILTENTA 11 aus. (Bildnachweis: HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH)

Nicht nur der Arbeitsraum, sondern vor allem auch die Verfahrwege können sich sehen lassen: Mit 2600 x 1100 x 900 mm (x/y/z) ist die TILTENTA 11-2600 für große Schweißkonstruktionen oder Grundplatten bestens geeignet, aber auch kleinere Bauteile können zu mehreren aufgespannt werden. Die TILTENTA 11-3600 bringt mit Verfahrwegen von 3600 x 1100 x 900 mm (x/y/z) nochmal deutlich mehr Arbeitsraum in der X-Achse.

Beide Bearbeitungszentren verfügen über 65 Werkzeugplätze im Standard und können darüber hinaus mithilfe eines Standby Magazins mit zusätzlichen 180 Werkzeugen auf insgesamt 245 Werkzeuge ausgerüstet werden.

50-kW-Spindel für die Schwerzerspanung

Die Fräsmaschine aus der HEDELIUS-Schwenkkopffamilie bietet eine große Variation bei der Wahl der Spindel. So kann zwischen den Werkzeugaufnahmen SK 40 und HSK A63 sowie Spindeldrehzahlen von 14.000, 15.000 und 18.000 min-1 gewählt werden. In Sachen Spindelleistung haben Kund*innen die Wahl zwischen 22, 29, 35 und 50 kW, wodurch die TILTENTA 11 auch für die Schwerzerspanung gut aufgestellt ist.

Sehr hohe Flexibilität

Großwerkstücke können problemlos mit einem Kran auf den Maschinentisch gefahren werden, die Maschine ist oben offen. (Bildnachweis: HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH)

Mit der Kombination von großer Aufspannfläche und hohen Aufspanngewichten, großen Verfahrwegen und einem großzügigen Arbeitsraum, einer präzisen Schwenkspindel und einem eingebauten Rundtisch sowie dem großen Werkzeugmagazin ermöglicht die TILTENTA 11 eine enorme Flexibilität in der Fertigung. Das Schwenkkopf-Bearbeitungszentrum hilft dabei, dass Kundenaufträge schneller und präziser abgearbeitet werden können und Rüstzeiten und -kosten deutlich gesenkt werden.

Kontakt:

www.hedelius.de