Leistungsfähiger mit Diamant

Diamantschichten von CemeCon sind auch für Wendeschneidplatten einsetzbar. Die Werkzeuge erreichen ausgezeichnete Ergebnisse bei der Zerspanung von CFK und GFK, Graphit, NE-Metallen und Kunststoff.

305
Mit Diamant beschichte WSP: CCDia®CarbonSpeed (links), CCDia®FiberSpeed (Mitte), CCDia®MultiSpeed (rechts). (Bildnachweis: CemeCon AG)

In vielen Branchen, wie der Luft- und Raumfahrt oder dem Werkzeug- und Formenbau, sind Schaftwerkzeuge mit Multilayer-Diamantschichten von CemeCon im Einsatz. Mit ihren nanokristallinen, extrem glatten und harten Oberflächen bieten sie in puncto Leistung, Qualität und Präzision oft Mehrwerte. Und auch mit diamantbeschichteten Wendeschneidplatten können Graphit, NE-Metalle oder faserverstärkte Kunststoffe hervorragend bearbeitet werden.

Komplexe Geometrien, mehrere Schneidkanten und hohe Vorschübe

„Auf dem Weg zu optimierter Zerspanung lassen sich die zahlreichen Vorteile von Diamantschichten auch profitabel für Wendeschneidplatten einsetzen. Außergewöhnliche Schneidengeometrien, Mehrschneidigkeit und hohe Vorschübe sind Stichworte, mit denen diamantbeschichtete Wendeplatten eine gute Alternative zu PKD-Werkzeugen darstellen können“, erläutert Inka Harrand, Produktmanagerin Cutting Inserts bei CemeCon.

(Bildnachweis: CemeCon AG)

Speziell positive Wendeplattengeometrien mit Bohrung lassen sich besonders wirtschaftlich mit Diamant beschichten. Die Spanformgeometrie wird nicht verändert, da die Diamantschichten unmittelbar auf der Substratoberfläche aufwachsen und so die Geometrie exakt abbilden. Zudem ist eine diamantbeschichtete Hartmetall-Schneidkante stabil und sehr robust. Das ermöglicht hohe Vorschübe und ist vor allem bei der Schruppbearbeitung von Vorteil.

Für Wendeschneidplatten eignen sich in besonderem Maße drei Multilayer-Diamantschichten von CemeCon:  CCDia®CarbonSpeed ist eine Lösung für Graphit sowie Hartmetall- und Keramik-Grünlinge, CCDia®FiberSpeed für faserverstärkte Kunststoffe und CCDia®MultiSpeed für AlSi-Legierungen und Composites. Ob in Deutschland, China, USA oder Japan – in allen CemeCon-Beschichtungszentren können Anwender ihre Werkzeuge in der gleichen Qualität mit derselben Schichtspezifikation beschichten lassen.

10-fache Standzeit

In der Praxis haben sich diamantbeschichtete Wendeschneidplatten bereits bestens bewährt, beispielsweise beim Bohren von CFK: Im Vergleich zu unbeschichteten Wendeplatten verzehnfachte CCDia®MultiSpeed die Standzeit, so der laut Hersteller. „Solche Werte sind nicht etwa Spitzenwerte aus Testreihen, sondern werden von unseren Kunden tagtäglich im normalen Produktionsalltag erzielt. Und das bei stabilen Bearbeitungsprozessen!“, freut sich Inka Harrand.

Kontakt:

www.cemecon.de