Produktiver dank kurzer Spindel

Mit dem neuen CNC-Dreh-Fräszentrum Nakamura-Tome JX-250, welches laut Hersteller mit der kürzesten Frässpindel der Welt ausgestattet ist, können Werkstücke hochpräzise und in kürzester Zeit bearbeitet werden.

367
Durch den optional erweiterbaren Werkzeugspeicher mit bis zu 120 Plätzen für die Frässpindel und den beiden Revolvern, welche mit jeweils bis zu 24 Werkzeugen ausgestattet werden können, kann der Bediener auf bis zu 168 Werkzeuge zurückgreifen und bis zu drei Werkzeuge gleichzeitig unter Span arbeiten lassen. (Bildnachweis: Nakamura-Tome)

Der japanische Werkzeugmaschinenhersteller Nakamura-Tome stellt vielseitige und hochpräzise CNC-Dreh-Fräszentren her. Jetzt hat das Unternehmen seine neue Werkzeugmaschine, die JX-250, vorgestellt. Das Besondere: Laut Nakamura-Tome ist die JX-250 ausgestattet mit der kürzesten Frässpindel der Welt, dem NT-Smart Cube. Dadurch werden Vibrationen und Störungen bei der Bearbeitung enorm reduziert und ein größerer Bearbeitungsbereich in der Maschine gewährleistet.

Nakamura-Tome hat eine neue Werkzeugmaschine, die JX-250, vorgestellt. (Bildnachweis: Hommel)

Die JX-250 wird in der Basisausführung mit zwei Drehspindeln, sowie einer Frässpindel und einem Revolver angeboten. Bei Bedarf kann sie um einen zweiten optionalen Revolver erweitert werden. Beide Revolver sind sehr kompakt gebaut, verfügen bereits standardmäßig über eine Y-Achse und können in der Z-Achse über Kreuz arbeiten. Dadurch sind Verfahrwege von 1095 mm auf der rechten Seite und 605 mm auf der linken Seite mit der JX-250 möglich. Der Abstand zwischen beiden Spindeln beträgt insgesamt 1.850 mm. Somit können Werkstücke bis zu einem Durchmesser von 320 mm und einer Länge von bis zu 1650 mm problemlos bearbeitet werden.

Der integrierte NT-Smart Cube weist eine Länge von 349 mm vor, wird von einem leistungsstarken 22 kW Motor angetrieben und kann bereits im Standard mit bis zu 12.000 min-1 fräsen. Optional sind auch 20.000 min-1 erhältlich. Mit dieser Frässpindel, welche mit einem quadratischen Hub von 250 mm in der X- und Y-Achse und mit einem B-Achsen-Schwenkbereich von 240° (+/- 120 mm) punktet, können präzise Bearbeitungen mit ausreichend Platz durchgeführt werden. So können stirnseitige Bohr- und Fräsbearbeitungen durchgeführt werden, ohne die Winkellage des Werkstückes zu ändern. Durch die kurze, kompakte Bauweise des NT-Smart Cube werden zudem Vibrationen enorm verringert.

Der NT-Smart Cube wird von einem leistungsstarken 22 kW Motor angetrieben und kann im Standard mit bis zu 12.000 min-1 fräsen. (Bildnachweis: Nakamura-Tome)

Ausgestattet mit einem ATC-Werkzeugmagazin, welches standardmäßig 40 Werkzeuge fasst (Optional sind auch 80 oder 120 Werkzeugplätze wählbar), können mit der JX-250 flexible Bearbeitungsaufgaben ohne hohen Rüstaufwand übernommen werden. Durch den optional erweiterbaren Werkzeugspeicher mit bis zu 120 Plätzen für die Frässpindel und den beiden Revolvern, welche jeweils mit bis zu 24 Werkzeugen ausgestattet werden können, kann der Bediener auf insgesamt 168 Werkzeuge zurückgreifen und bis zu drei Werkzeuge gleichzeitig unter Span arbeiten lassen.

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de