Die CHIRON-Neuheiten auf der EMO

Zur EMO 2019 präsentierte CHIRON neue Bearbeitungszentren, das Servicekonzept ‚LifetimeSolutions‘ und Softwaresysteme.

304
Der CHRION Messestand

Mit der neuen Baureihe 25 zeigte CHIRON auf der EMO Hannover eine Neuheit. Im interaktiven Showroom konnten Messebesucher die Highlights des Doppelspindlers DZ 25 P five axis erleben. Die Baureihe setzt neue Standards für die hochproduktive Bearbeitung komplexer, großvolumiger Strukturbauteile in der Automobilindustrie und Luftfahrt.

Am Messestand konnten sich die Besucherinnen und Besucher über die neue Baureihe FZ/DZ 25 informieren.

„Die neue Baureihe FZ/DZ 25 von CHIRON vereint Produktivität, Genauigkeit und Flexibilität auf bisher nicht gekanntem Niveau. Mit einem Spindelabstand von 800 Millimetern ist sie prädestiniert für die 5-Achs-Simultanbearbeitung von Fahrwerks- und Strukturbauteilen aus Aluminium für die E-Mobilität“, erklärt Bernd Hilgarth, Geschäftsführer Vertrieb bei CHIRON. Beeindruckt zeigten sich die Messebesucher von der CHIRON FZ 16 S five axis, kombiniert mit der neuen Automationslösung VariocellPallet. Die Bearbeitungslösung demonstrierte das autonome Fertigen von sieben verschiedenen Bauteilen.

STAMA präsentierte mit der MT 733 one plus einen neuen Typ der im September 2018 in den Markt eingeführten Baureihe MT 733. Ihre Stärke ist die automatisierte 6-Seiten-Komplettbearbeitung komplexer Bauteile und schwer zu zerspanender Werkstoffe. Interessierte konnten die hochdynamischen und hochpräzisen Fräs-/Dreh- und Bohroperationen live begutachten.

Maßgeschneiderte Service-Lösungen

Die CHIRON Group präsentierte das neue Servicekonzept ‚LifetimeSolutions‘.

Erstmalig präsentierte die CHIRON Group das neue Servicekonzept ‚LifetimeSolutions‘. Individuelle Service-Gesamtpakete zielen auf höhere Produktivität, beste Maschinenverfügbarkeit und optimierte Gesamtanlageneffektivität bei einem für den Kunden optimalen Preis-Leistungsverhältnis ab. Konkrete Kundenanforderungen entlang der Lebensphasen von Maschinen und Anlagen bilden den Rahmen für die einzelnen Serviceleistungen.

Auch die neuen SmartServices sind an den Phasen des Maschinen-Lebenszyklus orientiert. Sie basieren auf den SmartLine Softwarelösungen der CHIRON Group, die konkrete Potenziale innerhalb der Fertigung zu erkennen und dazu beitragen, die Gesamtperformance zu steigern.

Effizienter Live-Schutz und planbare Wartungen

Großes Interesse auch bei der CHIRON FZ 16 S five axis

Wege in die vernetzte Produktion demonstrierte die CHIRON Group mit dem cloudbasierten Ferndiagnosesystem RemoteLine auf der offenen IoT-Plattform Mindsphere, das für höhere Produktivität, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des gesamten Maschinenparks sorgt.

Die durchgängig digitale Prozesskette aus den Softwaresystemen ProcessLine und ProtectLine verdeutlichte, wie Bearbeitungszentren sowohl vorbereitend als auch im laufenden Betrieb mit einem digitalen Zwilling zuverlässig vor Maschinencrashs geschützt werden. Damit lassen sich große und kostenintensive Schäden sowie Produktionsausfälle zuverlässig vermeiden. Mit der Software ConditionLine, die untypisches Betriebsverhalten eines Bearbeitungszentrums rechtzeitig erkennt, demonstrierte die CHIRON Group anhand von Live-Daten, wie sich Wartung und Reparaturen gezielt planen lassen.

Herausforderung der Digitalisierung meistern

Mit umati – kurz für universal machine tool interface – stellte sich die Werkzeugmaschinenbranche auf der EMO der Herausforderung Digitalisierung. Als Kernteammitglied der 2017 vom VDW initiierten Brancheninitiative veranschaulichte CHIRON mit einer DZ 16 W five axis mit umati-Schnittstelle am Messestand live, wie vernetzte Produktion in der Praxis funktioniert. Dabei wurden mit Hilfe moderner Softwarelösungen sowohl eigene als auch fremde Maschineninformationen live ermittelt, analysiert und visualisiert.

Kontakt:

www.chiron.de