Ruhe bitte!

Flüsterleise: Für sehr flache Bauräume hat igus die e-skin flat entwickelt. Die neue Flachführung mit einem Kammersystem ist leicht zu befüllen und einfach zu warten.

248
Mit der e-skin flat und der e-skin soft bietet igus zwei neue platzsparende Energieführungen für den Reinraum an.

Bei der Herstellung von Mikrochips, OLEDs, LCDs, Implantaten, in der Halbleiterproduktion oder auch in der Pharmazie herrschen besonders hohe Anforderungen an eine reine Fertigungsumgebung. Denn jede Art der Verunreinigung wirkt sich direkt auf das Produkt aus und kann zu eklatanten Schäden für die Hersteller führen. Daher sind auch die Bedingungen an die eingesetzten Maschinenelemente wie an Energieführungen besonders hoch.

Im Zuge dessen stellte igus vor vier Jahren mit der e-skin ein geschlossenes „Wellrohr“ vor, welches einfach zu öffnen ist. Es besitzt das Gütesiegel Fraunhofer Tested Device der ISO Klasse 1 und wurde 2018 mit dem 2. Preis des Fraunhofer Reinheitstechnik-Preises „Clean! 2018“ prämiert. Denn die e-skin besteht aus tribologisch optimiertem, abriebfestem Kunststoff, besitzt einen modularen Aufbau und ist schnell zu befüllen.

Damit die e-skin sich auch für den Einsatz in kompakten Räumen eignet, wurde sie jetzt mit einem neuen weichen Material ausgestattet. So kann die neue e-skin soft auch in kleinen Bauräumen auf kurzen freitragenden Längen eingesetzt werden. Für sehr flache Bauräume bietet igus mit der e-skin flat eine neue Lösung mit einem Kammersystem an. Beide Energieketten konnten im Geräuschtest in der Bewegung überzeugen. Die e-skin soft wies einen Wert von 32,4 dBA und die e-skin flat von 29 dBA auf.

e-skin soft: modular und schnell zu befüllen

Die neue e-skin soft baut ganz auf dem modularen Prinzip der bewährten e-skin auf. Die trennbaren Ober- und Unterschalen der Energiekette lassen sich per Reißverschluss-Verfahren leicht zu einem vollständig geschlossenen Rohr mit hoher Staub- und Wasserdichtigkeit zusammenfügen. Dies garantiert sowohl Reinraumtauglichkeit als auch zugleich eine schnelle Befüllung und Wartung der Leitungen.

Sichere Energieführung für flache Einbauräume im Reinraum

Speziell für sehr enge Bauräume, zum Beispiel in der Halbleiterfertigung, hat igus jetzt die e-skin flat entwickelt. Die neue Energieführung besteht aus einem Profil mit drei Leitungskammern, das im Extrusionsverfahren aus Hochleistungskunststoffen produziert wird. Daher ist sie sehr flach und ermöglicht einen besonders kleinen Biegeradius sowie eine niedrige Einbauhöhe. Die Profile lassen sich zu breiteren Systemen miteinander verbinden.

Im Gegensatz zu alternativen Lösungen sind die Leitungen bei der e-skin flat nicht in eine Folie eingeschweißt, sondern werden in die Kammern eingeführt. Bei einem Wartungsbedarf können die Leitungen einfach neu eingezogen werden, ohne dass der Einbau einer neuen Energiezuführung notwendig ist. Somit senkt der Anwender die Kosten und verbessert seine Technik. In einer zweiten Ausbaustufe sollen die einzelnen Kammern dank eines Reißverschluss-Verfahrens von außen zu öffnen sein, damit sich die Wartung weiter beschleunigt. Ein weiterer Vorteil: igus bietet mit den neuen Energieführungen e-skin flat und e-skin soft zwei kostengünstige und direkt ab Lager verfügbare Lösungen an.

Direkt anschlussfertiges System mit garantierter Lebensdauer

Auf Wunsch kann der Kunde die neuen Energieketten für den Reinraum direkt anschlussfertig mit chainflex Leitungen als komplettes System erhalten. Dabei hat der Anwender die Möglichkeit aus über 918 hochflexiblen Leitungen mit IPA-Klasse 1 zurückzugreifen, die speziell für den Einsatz in der Energiekette entwickelt sind. Alle Leitungen wurden im hauseigenen 3.800 Quadratmeter großen Labor unter realen Bedingungen getestet. Deswegen vergibt igus eine Garantie von 36 Monaten auf sein Leitungssortiment.

Kontakt:

www.igus.de