Guter Zulauf bei Dormer Pramet

Werkzeugspezialist Dormer Pramet ist mit dem EMO-Messeauftritt zufrieden.

1670
Das Touchscreen-Display von Dormer Pramet auf der EMO gab einen Einblick in die neue Planfräser-Produktreihe für Edelstahl.

Während der gesamten Messe fanden Meetings mit nationalen und internationalen Kunden statt. Zahlreiche Entscheider aus Italien, der Türkei, der Tschechischen Republik, Österreich, Schweden, Slowenien, Griechenland, China, Japan, Taiwan und anderen Ländern besuchten dabei den Stand von Dormer Pramet, so das Unternehmen.

Bei Gesprächen mit Besuchern wurden die erweiterte Palette an Schaft- und Wendeplattenwerkzeugen, die verschiedenen Supportservices und die neue Coporate Identity erörtert.
Bei Gesprächen mit Besuchern wurden die erweiterte Palette an Schaft- und Wendeplattenwerkzeugen, die verschiedenen Supportservices und die neue Coporate Identity erörtert.

Eine besondere Attraktion war das interaktive Touchscreen-Display, das erstmals eine exklusive Vorschau auf die neue wirtschaftliche Planfräser-Produktreihe bot, die seit November erhältlich ist. Daneben wurden auf dem Display auch wichtige Informationen und Bearbeitungstipps für Edelstahl bereitgestellt. Die Besucher der EMO hatten außerdem die Gelegenheit, die Schneidwerkzeuge von Dormer Pramet bei Kovosvit MAS in Aktion zu sehen. Stefan Steenstrup, Global Sales Director von Dormer Pramet, ist zufrieden mit dem Messeverlauf: „Die EMO bot exzellente Möglichkeiten, vorhandene Beziehungen zu vertiefen und neue Beziehungen zu knüpfen. Partnerschaft war ganz klar ein großes Thema in dieser Woche, in der Kunden und Partner unseren Stand intensiv als zentralen Punkt für unzählige Meetings genutzt haben. Als globales Unternehmen mit mehr als 20 Niederlassungen auf der ganzen Welt, einem breiten Produktportfolio, umfassenden Supportservices und bewährten Logistikabläufen haben wir auf der EMO die Gelegenheit, viele internationale Besucher an einem Ort zu treffen und gemeinsam zu erörtern, wie wir die anstehenden Aufgaben erfolgreich bewältigen können.”

Kontakt:

www.dormerpramet.com