Tag der offenen Tür bei Hufschmied

Hufschmied Zerspanungssysteme eröffnet am 13. Juni 2024 ab 10:00 Uhr in Bobingen die Welt der innovativen Zerspanung

858

Die Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH gewährt am 13. Juni 2024 in Bobingen einen seltenen Einblick in die hochkomplexe Welt der Zerspanung. Interessierte aller Altersgruppen sind herzlich eingeladen, an diesem Tag der offenen Tür teilzunehmen.

„Wir nutzen unseren Tag der offenen Tür, um die Faszination technisch hochkomplexer Prozesse näherzubringen“, erklärt Christel Hufschmied, Geschäftsführerin der Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH. Das hauseigene Engineering-Center wird modernste Bearbeitungsprozesse an verschiedenen Zentren demonstrieren. Dass Hufschmied am Puls der Zeit agiert, zeigen beispielsweise Präsentationen für die Bearbeitung von Bipolarplatten. Sie gelten als Schlüsselkomponente für die Wasserstofftechnologie. Thematisiert wird auch die kosteneffiziente Bearbeitung keramischer Werkstoffe. Sie sind unerlässlich für den Pipelinebau. „Unsere Aufgabe als Zerspanungsunternehmen ist es, Lösungen für die Industrie zu bieten, um Hochtechnologiestandorte wie Deutschland weiterhin attraktiv zu halten“, betont Hufschmied, die stolz darauf ist, dass Hufschmied weiterhin ausschließlich in Deutschland produziert.

Seit seiner Gründung zeichnet sich Hufschmied durch starke Unternehmenspartnerschaften aus. Dies zeigt sich an der Teilnahme von mehr als 20 international agierenden Ausstellern. Live-Demonstrationen am Tag der offenen Tür wurden auch deshalb eng mit Partnern verknüpft, weil Kunden verstärkt nach Turnkey-Lösungen suchen. Dank des etablierten Partnernetzwerks kann Hufschmied Prozessketten anbieten, die einen klaren Wettbewerbsvorteil bieten. „Ein Innovator muss die gesamte Prozesskette verstehen, um seine Fräswerkzeuge optimal anpassen zu können“, sagt Hufschmied. Die Partner stammen aus der Materialindustrie, CAD/CAM-Entwicklung, aus den Bereichen Fräsmaschinenhersteller und Vermessungsindustrie. Letzterer wird unter anderem Hufschmieds digitale Lösung zur Werkzeugweitergabe präsentieren: den digitalen Werkzeugzwilling mittels QR-Codes.

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung ist das von Hufschmied entwickelte und kontinuierlich optimierte SonicShark-System. Das innovative System erfasst über Körperschall Prozessparameter, die den Werkzeugverschleiß oder die Reduzierung von Prozesskräften anzeigen. „Flügelsegmente aus der Luftfahrt haben oftmals eine Fräsbearbeitungszeit von mehreren Stunden. Ein Werkzeugversagen würde zu einem Ausschuss führen, dessen Schaden im oberen fünfstelligen Euro-Bereich liegt. SonicShark kann einen drohenden Werkzeugbruch frühzeitig erkennen und durch Anpassung der Prozessparameter sicherstellen, dass das Bauteil als i.O.-Teil fertiggestellt wird“, so Hufschmied. Auch die Bearbeitung von Aluminiumteilen wird Teil des Programms sein.

Die Veranstaltung bietet einen umfassenden Einblick in die Welt der Zerspanung und zeigt, wie Hufschmied Zerspanungssysteme weiterhin als führender Innovator auf diesem Gebiet agiert

Kontakt:

www.hufschmied.net