Spezalist für rostfreie Stähle

Speziell für die Bearbeitung von rostfreien Stählen entwickelte die Paul Horn GmbH ein neues Vollhartmetall-Fräserprogramm.

3661
Horn bietet die VHM-Fräswerkzeuge für rostfreie Stähle lagerhaltig in zwei Varianten an. Quelle: Horn/Sauermann

Die Werkzeuge finden den Einsatz in rostfreien Werkstoffen aus der Lebensmittel-, chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie der Feinwerktechnik und der Uhrenindustrie. Darüber hinaus eignen sich die Fräswerkzeuge durch die spezielle Geometrie und die gute Spanformung auch zum Zerspanen von zahlreichen anderen Werkstoffen. Durch die genaue Abstimmung von Substrat, der Makro- und Mikrogeometrie sowie der Schicht IG3 zeigt das Frässystem eine optimale Performance und hohe Standzeiten im Fräsprozess. Insbesondere die Beschichtung bietet eine hohe Temperaturbeständigkeit für die Bearbeitung von Stählen mit den Legierungsbestandteilen Chrom, Nickel und Molybdän.

Durch die genaue Abstimmung von Substrat, der Makro- und Mikrogeometrie sowie der Schicht IG3 zeigt das Horn Frässystem eine optimale Performance und hohe Standzeiten im Fräsprozess. Quelle: Horn/Sauermann

Horn bietet die VHM-Fräswerkzeuge lagerhaltig in zwei Varianten an. Die Variante DSHPR eignet sich sowohl als Schlicht- als auch als Schruppwerkzeug. Die Geometrie ist ebenso für die Trochoidalbearbeitung und für das Eintauchen abgestimmt. Die Bauart DSR eignet sich mit der sehr scharfen Schneidengeometrie und kurzen Bauweise für Kleinstteile und labile Spannsituationen sowie für die Medizinal- und Uhrenindustrie. In der Linie DSHPR sind alle Werkzeuge mit vier Zähnen und in den Durchmessern von 2 mm bis 20 mm verfügbar. Die Variante DSR bietet Horn mit drei Zähnen und einem Durchmesser von 1 mm bis 10 mm an.

 

Kontakt:

www.horn-group.com