Ecoclean auf der parts2clean

Zur parts2clean zeigt Ecoclean wie Anwender aktuelle und zukünftige Herausforderungen in der Teilereinigung effizient und nachhaltig meistern können. Neben Anlagen präsentiert das Unternehmen seine Servicelösungen wie beispielsweise den neuen virtuellen Showroom.

3172
Für die vielfältigen Reinigungsanwendungen in der allgemeinen Industrie informiert der Anlagenbauer über Kammersysteme in Standardausführung und als Sonderanlagen für die wässrige und Lösemittelreinigung sowie über Reihentauchanlagen. (Bildnachweis: Ecoclean)

Das Spektrum der Reinigungsanwendungen und Sauberkeitsanforderungen war noch nie so vielfältig wie heute. Einerseits geht es in Hightech-Branchen wie beispielsweise der Halbleiterindustrie, Medizin-, Sensor- und Analysetechnik sowie Präzisionsoptik darum, feinstpartikuläre Verunreinigungen im Submikrometerbereich sowie zum Teil Nanolagen filmischer Restkontaminationen prozesssicher zu entfernen. Andererseits müssen in der allgemeinen Industrie, die eine Vielzahl von Branchen umfasst, häufig zunächst einmal große Mengen von Spänen und Bearbeitungsmedium abgereinigt werden.

Zwischen diesen Extremen liegen unzählige Reinigungsaufgaben mit produkt- und branchenspezifischen Sauberkeitsspezifikationen. Für diese sehr unterschiedlichen Anwendungen und Anforderungen präsentieren Ecoclean und UCM auf der parts2clean ein optimal angepasstes Produkt- und Serviceangebot. Es ist darauf ausgerichtet, die jeweiligen Sauberkeitsspezifikationen nicht nur stabil, sondern auch effizient und ressourcenschonend zu erfüllen.

Nachhaltige und effiziente Reinigungslösungen für jede Aufgabe

Die UCMSmartLine, hier mit Anbindung an einen Reinraum, repräsentiert auf dem Ecoclean-Messestand die aus standardisierten Modulen für die verschiedenen Verfahrensschritte sowie einem flexiblen Transportsystem bestehenden Lösungen für Anwendungen in der High Purity-Reinigung. (Bildnachweis: Ecoclean)

Ein Themenbereich des Messestands ist der High Purity-Reinigung gewidmet und in die „High Purity-Lane“ der Messe integriert. Hier wird eine UCMSmartLine live zu sehen sein. Sie repräsentiert beispielhaft die aus standardisierten Modulen für die Verfahrensschritte Reinigen, Spülen, Trocknen, Be- und Entladen sowie einem flexiblen Transportsystem bestehenden Lösungen, mit denen sich höchste Sauberkeitsanforderungen erfüllen lassen. Dazu tragen auch spezielle Verfahrenstechniken wie beispielsweise PPC (Pulsated Pressure Cleaning) bei.

Informationen über die Testmöglichkeiten im Ende 2022 eingeweihten High Purity-Test Center des Anlagenbauers sowie Anwendungsbeispiele ergänzen das Angebot in diesem Bereich.
Ob Gussteile, spanend hergestellte Werkstücke, Stanz-, Biege-, Press- und Tiefziehteile, Hydraulik- und Pneumatik-Elemente oder additiv gefertigte Komponenten – die Vielzahl der in der allgemeinen Industrie aus unterschiedlichen Materialien gefertigten Bauteile ist nahezu grenzenlos.

Dabei erfordern nachfolgende Prozesse wie Fügen, Beschichten und Montieren ebenso eine bedarfsgerechte Sauberkeit wie eine zuverlässige Produktfunktion. Für diese Aufgabenstellungen, die von der Vor- über Zwischen- und Endreinigung bis zur Feinstreinigung reichen, informiert der Anlagenbauer über Kammersysteme in Standardausführung und als Sonderanlagen für die wässrige und Lösemittelreinigung sowie über Reihentauchanlagen. An der exemplarisch live am Stand zu sehenden EcoCwave werden die verschiedenen Ausstattungs- und Verfahrensoptionen vorgestellt.

Service für alle Fälle

Der neue virtuelle Showroom verbindet und Dreidimensionalität mit Virtualität und ermöglicht eine Betrachtung der ausgestellten Anlagen bis ins kleinste Detail. (Bildnachweis: Ecoclean)

Einblicke bietet Ecoclean auch in seinen neuen virtuellen Showroom, der Dreidimensionalität mit Virtualität verbindet. Wobei ein Showroom zu kurz gegriffen ist, denn es lässt sich nahezu jeder Standort besuchen. Dabei können die ausgestellten Reinigungsanlagen und -systeme mit einer VR-Brille bis ins kleinste Detail dreidimensional betrachtet werden. Darüber hinaus lässt sich die virtuelle Welt mit der Realität verknüpfen. Dies eröffnet Kunden unter anderem die Möglichkeit, Reinigungsversuche von jedem Ort der Welt live mitzuverfolgen und dabei zusätzliche Informationen zu erhalten.

Darüber hinaus wird am Stand über zukunftsweisende Servicekonzepte, Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen ebenso informiert wie über Schulungen sowie Möglichkeiten, Energie- und Ressourceneinsparungen in Reinigungsprozessen zu realisieren.

Ecoclean auf der parts2clean in Halle 10, Stand C38

Kontakt:

www.ecoclean-group.net