Keramische cBN-Hochleistungsbindung verbessert

Mit Blick auf die Herausforderungen der E-Mobilität und den immer strengeren Anforderungen der Industrie an höhere Produktivität und gleichbleibende Werkzeugqualität hat Norton Winter seine Vitron7-Bindungstechnologie grundlegend optimiert.

255
Mit Vitron7 bietet Norton Winter eine keramische cBN-Hochleistungsbindung der neuesten Generation. Vor allem die gleichmäßige Verteilung und Belastung der einzelnen cBN-Schleifkörner im Schleifbelag führen zu besonders geringen Abweichungen der Schleifergebnisse sowie zu einer höheren Anzahl von Werkstücken pro Abrichtzyklus. (Bildnachweis: Saint-Gobain Abrasives GmbH)

Mit Vitron7 bietet Norton Winter eine leistungsstarke keramische cBN-Hochleistungsbindung der neuesten Generation. Gerade im Hinblick auf die Herausforderungen der E-Mobilität und den immer strengeren Anforderungen der Industrie an höhere Produktivität und gleichbleibende Werkzeugqualität wurde die Vitron7-Bindungstechnologie noch einmal grundlegend optimiert.

Vor allem die gleichmäßige Verteilung und Belastung der einzelnen cBN-Schleifkörner im Schleifbelag sind wesentliche Faktoren, um diesen hohen Ansprüchen gerecht zu werden. Die Schleifkörner bleiben damit länger im Einsatz, was zu besonders geringen Abweichungen der Schleifergebnisse sowie zu einer höheren Anzahl von Werkstücken pro Abrichtzyklus führt.

Die weiterentwickelten Vitron7-Schleifscheiben werden ab sofort am Norton Winter-Standort in Norderstedt bei Hamburg gefertigt. Dadurch verkürzen sich zum einen die Lieferzeiten, zum anderen bietet der Hersteller nun noch umfassendere Serviceleistungen rund um die „maßgeschneiderten“ Schleifscheiben auf Basis der Vitron7-Technologie. (Bildnachweis: Saint-Gobain Abrasives GmbH)

Ein weiterer entscheidender Vorteil: Die optimierten Vitron7-Schleifscheiben werden ab sofort am Norton Winter-Produktionsstandort in Norderstedt bei Hamburg gefertigt. „Dadurch  ermöglichen wir kurze Lieferzeiten und Transportwege“, erklärt Hang Dai, Produkt Manager SA Vitrified Bond EMEA. „Zudem können wir unseren Kunden weitere, umfassende Serviceleistungen bieten.“

Die deutliche Performance-Steigerung der neuen Vitron7-Technologie drückt sich laut Herstellerangaben insbesondere in einer verlässlichen, um bis zu 30 % längeren Werkstückstandzeit gegenüber herkömmlichen cBN-Schleifscheiben aus. Dadurch ergibt sich eine spürbare Reduzierung der Kosten pro Teil und damit auch der Gesamtfertigungskosten. Zum Einsatz kommt Vitron7 in verschiedenen Innen- und Außenrundschleifoperationen.

„Die Vorteile von Vitron7 machen sich beispielsweise in der Bearbeitung von
E-Rotorwellen sowie von Kurbel-, Nocken- und Getriebewellen und bei Bohrungen von Zahnrädern deutlich bemerkbar“, so Hang Dai. Neben der verlängerten Standzeit und einer höheren Produktivität profitieren Hersteller so auch von selteneren Werkzeugwechseln und einem homogenen Verschleiß des Schleifbelages. Das führt wiederum zu einer geringeren Reibung während des Schleifprozesses und reduziert thermische Schäden am Werkstück.

Maßgeschneidert und mit leichtem CarbonForce-Grundkörper

Mit Vitron7 bietet Norton Winter eine keramische cBN-Hochleistungsbindung der neuesten Generation. Vor allem die gleichmäßige Verteilung und Belastung der einzelnen cBN-Schleifkörner im Schleifbelag führen zu besonders geringen Abweichungen der Schleifergebnisse sowie zu einer höheren Anzahl von Werkstücken pro Abrichtzyklus. (Bildnachweis: Saint-Gobain Abrasives GmbH)

Schleiflösungen mit Vitron7-Bindungstechnologie werden von Norton Winter als sogenannte MTO-Produkte (Made To Order) angeboten, d. h. individuell und mit höchster Präzision passgenau auf den jeweiligen Einsatzbereich sowie die Kundenanforderungen hergestellt. Die perfekte Einstellung an der Maschine erfolgt durch die Anwendungstechniker gemeinsam mit dem Kunden vor Ort. Dabei sind alle gängigen Abmessungen und Profile von cBN-Schleifscheiben erhältlich.

Darüber hinaus sind Vitron7-Außenrund-Schleifscheiben auch mit einem Norton Winter CarbonForce-Grundkörper lieferbar. Diese leichten CFK-Grundkörper bieten die Sicherheit und Leistung herkömmlicher superabrasiver Präzisionsschleifscheiben bei einem gleichzeitig um bis zu 75 % geringeren Gewicht im Vergleich zu Schleifscheiben mit Stahlgrundkörper.

Kontakt:

www.nortonabrasives.com

www.saint-gobain.de