Nachhaltige Absauganlagen

AL-KO Extraction Technology, ein Hersteller von Filtrationstechnik, präsentiert auf der INTERTOOL unter anderem die Baureihe AL-KO FLEX UNIT. Die Absauganlagen eignen sich zur Beseitigung von Schweißrauch sowie allen anfallenden industriellen Spänen und Stäuben.

133
Die AL-KO FLEX UNIT ECO gibt die gefilterte Luft nach außen ab, gewinnt bis zu 67 Prozent der Wärme aus der Fortluft zurück und ersetzt diese vollständig durch Frischluft. (Bildnachweis: AL-KO)

Auf über 18.500 m2 Fläche zeigen Aussteller aus ganz Europa auf der INTERTOOL in Wels bei Linz ihre Innovationen aus den Bereichen moderne Materialbearbeitung und vernetzte Produktion. Das Augenmerk richtet sich 2022 ganz auf zukunftsweisende Themen, insbesondere auf Nachhaltigkeit: Der Klimawandel und hohe Energiepreise sind hier nur die wichtigsten Faktoren von vielen, denen sich die gesamte Gesellschaft stellen muss.

Anlagen von AL-KO – von Beginn an nachhaltig

Seit jeher ist AL-KO mit seiner Expertise für saubere Luft ein leistungsstarker Partner in Sachen Arbeitsschutz und Gesundheit. Absauganlagen von AL-KO Extraction Technology sind von Hause aus nachhaltig: Sie sind für höchste Leistung bei geringem Energieverbrauch entwickelt und können im Umluft- wie im Fortluftbetrieb zum Einsatz kommen.

Die AL-KO OPTI JET Technologie zur Filterreinigung sorgt für hohe Standzeiten der Filter und damit einen wirtschaftlichen, unterbrechungsfreien Betrieb. Nicht zuletzt zeichnen sich die AL-KO Absaug- und Filteranlagen dank gedämmter Paneele durch ihren Lärmschutz zum Wohle der Anwohner und der Umwelt aus.

Frische Luft am Arbeitsplatz: AL-KO FLEX UNIT ECO

Das kompakte Schweißrauchabsauggerät AL-KO FLEX UNIT ECO überzeugt laut Hersteller mit starker Leistung und höchster Wärmerückgewinnung bei geringen Energie- und Betriebskosten. (Bildnachweis: AL-KO)

Wo geschweißt wird, entstehen Schweißrauchgase, die gesundheitsschädlich sind und als Geruchsbelästigung empfunden werden. Laut Hersteller setzt die kompakte Schweißrauchabsauganlage AL-KO FLEX UNIT ECO in Bezug auf Gesundheitsschutz Maßstäbe: Sie gibt die gefilterte Luft nach außen ab, gewinnt bis zu 67 Prozent der Wärme aus der Fortluft zurück und ersetzt diese vollständig durch Frischluft. Das Resultat: hohe Raumluftqualität ohne störende Gerüche. Absaugung, Filterung und Wärmerückgewinnung sind in einem wärme- und schallisolierten Gehäuse vereint.

Der Betrieb der AL-KO FLEX UNIT ECO ist sowohl beim Energieverbrauch als auch bei der Rückgewinnung der Wärme in höchstem Maß effizient und nachhaltig. Auf diese Weise macht sich die Investition für den Betreiber rasch bezahlt. Die Anlagen sind mit einer Leistung von 5.200 m³/h bis 20.000 m³/h erhältlich, das Plug-and-Play-System erleichtert die Montage, Inbetriebnahme, Steuerung und Wartung. Als optionale Nachrüstung bietet AL-KO für das Kompaktgerät Nachheizregister sowie Kühler an.

Besucher der INTERTOOL können das Leistungspotenzial von AL-KO am Messestand erleben. Dort bietet das Unternehmen aus Jettingen-Scheppach auch zu vielen weiteren Lösungen eine Beratung an – für eine Produktion, die Arbeitsschutz, Gesundheit und Nachhaltigkeit immer im Blick hat.

AL-KO auf der INTERTOOL in Halle 20, Stand 1201.

Kontakt:

www.al-ko.com