Markus Heseding neuer ISTMA Europe Präsident

Europäischer Zweig des Werkzeugbau-Weltverbands wählt neuen Vorsitzenden

317

Mit dem Geschäftsführer des VDMA Präzisionswerkzeuge Markus Heseding hat Deutschland heute den Vorsitz von ISTMA Europe übernommen. Er folgt auf Joaquim Menezes, Inhaber von Iberomoldes, der dem europäischen Zweig des Weltverbands zuletzt seit 2017 für den Verband CEFAMOL (Portugal) mit großem Engagement vorstand.

Heseding ist ebenfalls seit 2017 im Board of Directors von ISTMA World aktiv und sagte nach seiner Wahl am Donnerstag: „Der Werkzeugbau ist die Basis für weite Teile der industriellen Produktion in Europa. Er leidet unter Nachwuchsmangel und einem schleichenden Rückzug von Unternehmen aus dem immer schwieriger werdenden Werkzeugbaugeschäft. Daher müssen wir dafür sorgen, dass diese hochattraktive Schlüsselbranche für die industrielle Produktion in der öffentlichen Wahrnehmung präsenter wird.“ Zudem setzt Heseding sich für eine effiziente und faire Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungsketten ein.

Im Werkzeugbau-Weltverband International Special Tooling & Machining Association (ISTMA) sind 22 nationale Verbände des Werkzeugbaus organisiert. Zusammen repräsentieren die ISTMA-Mitgliedsverbände über 8.000 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von über 120 Milliarden US-Dollar. ISTMAWorld ist für die zentrale Koordination und Organisation aller internationalen Aktivitäten zuständig, ISTMA Europe koordiniert die Verbandsarbeit der europäischen Mitglieder.