Neuer Roboter für schwere Lasten

FANUC hat einen neuen großen Handhabungsroboter vorgestellt: den M-1000iA. Mit einer Traglast von 1000 kg aus dem Handgelenk und einer maximalen Reichweite von 3253 mm zeichnet er sich durch hohe Beweglichkeit und Vielseitigkeit aus.

624
Vielseitiger Schwerlastroboter M-1000iA (Bildnachweis: FANUC)

Besonders hervorzuheben ist, dass der M-1000iA der größte Roboter von FANUC ist, der über eine serielle Kinematik verfügt anstatt über die für Roboter mit hoher Traglast übliche parallele Kinematik. Dadurch verfügt der M-1000iA über einen größeren Bewegungsbereich sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Richtung.

Der Arm kann aufrecht stehen und sich nach hinten drehen, was bei Robotern mit Parallelkinematik nicht möglich ist. Diese besondere Beweglichkeit bietet eine enorme Flexibilität über ein breites Spektrum von Handling-Anwendungen.

Unter anderem kann der M-1000iA die Produktivität in Anwendungen wie dem Bohren und der Handhabung von Automobilkomponenten, Baumaterialien und Batteriepacks für Elektrofahrzeuge verbessern. Der Roboter zeichnet sich insbesondere durch seine hohe Steifigkeit und die starke Leistung seines Handgelenks aus, das gemäß IP67 vor Staub und Spritzwasser geschützt ist.

Als Steuerung dient die bewährte FANUC R-30iB Plus Serie. Neben dem konventionellen iPendant kann auch wahlweise das Tablet TP genutzt werden. Darüber hinaus kann der M-1000iA, wie alle FANUC Roboter, mit Bildverarbeitungssensoren und einer Vielzahl von intelligenten Funktionen konfiguriert werden, die die Flexibilität erhöhen.

Ein weiterer Vorteil des M-1000iA ist seine Flip-over-Fähigkeit. Diese enorme Beweglichkeit hilft den Anwendern, kompaktere und flexiblere Zellen zu realisieren und durch den Flip-over die Verfahrwege zu verkürzen und die Zykluszeit zu reduzieren.

FANUC beginnt im Dezember 2021 mit der Auslieferung des M-1000iA. Der Roboter wurde erstmals in Europa auf der EMO in Mailand gezeigt, wo er Teil einer Anwendung in der Elektromobilität war. Der M-1000iA handhabte dort ein schweres Batteriepaket für ein Elektrofahrzeug.

Kontakt:

www.fanuc.de