Service für makellose Oberflächen

Der Oberflächenspezialist Oerlikon Balzers bietet einen Komplettservice aus Vorpolitur, Oberflächen-Behandlung bzw. -Beschichtung und Finishing – alles kunden- und lieferfreundlich unter einem Dach. Dies verkürzt auch die Zykluszeiten beim Auftraggeber.

347
Von der Vorpolitur bis zum Finishing: Oerlikon Balzers bietet einen Komplettservice rund ums Hochglanzpolieren von Spritzgießwerkzeugen. (Bildnachweis: Oerlikon Balzers)

Auf optische Qualität setzen immer mehr Hersteller von Automobilen, weißer Ware, Elektrogeräten und Produkten für die Medizin- und Pharmaindustrie. Bei der Herstellung von spiegelnden Kunststoffgehäusen oder -artikeln geht es aber nicht nur um perfektes Aussehen. Auch die Produktionseffizienz muss stimmen. Nur ein kleiner Kratzer auf der Werkzeugoberfläche kann viel Ausschuss, Wartungsaufwand und nicht zuletzt Maschinenstillstand mit entsprechenden Kosten nach sich ziehen.

„Aus diesem Grund nutzen Kunden zunehmend unseren Komplettservice“, sagt Dennis Baer, Leiter Politurabteilung bei Oerlikon Balzers. Damit konnte ein Auftraggeber bei der Serienfertigung von Displays für Kaffeemaschinen seine Zykluszeiten um knapp 30 Prozent, sprich sieben Sekunden verkürzen.

Der Komplettservice beginnt bei anwendungsbezogenen Hochglanzpolituren der Spritzgusswerkzeuge mit niedrigen Rauheitswerten (Ra = 0,06 m / Rz < 0,2). Dabei gilt höchste Maßhaltigkeit (+/-0,003 mm), eine ungewollte Kantenverrundung wird verhindert. Für verbesserten Oberflächenschutz lässt sich das Polieren mit einer Plasmabehandlung kombinieren.

So steigert das Diffusionsverfahren BALITHERM PRIMEFORM die Oberflächenhärte bis zu 1.400 HV, erlaubt eine bessere Entformung der gefertigten Teile und eine einfache, rasche Reinigung des Werkzeugs. Im Gegensatz zu Beschichtungen ist das Reparieren oder Schweißen der Form ohne vorheriges Entschichten bzw. Nachbehandeln möglich, wodurch sich Wartungsaufwände und Stillstandzeiten deutlich verkürzen.

Dennis Baer ist Leiter der Politurabteilung bei Oerlikon Balzers und Ansprechpartner für Kunden. (Bildnachweis: Oerlikon Balzers)
Polieren, Behandeln und Beschichten aus einer Hand

Optimalen Schutz gegen abrasiven Verschleiß und höchste Produktionssicherheit bietet eine zusätzliche PVD-Beschichtung. Die kürzere Zykluszeit im eingangs genannten Anwendungsbeispiel wurde mit Einsatz von BALIQ TINOS erzielt. Oerlikon Balzers verfügt jedoch über ein großes Portfolio an Beschichtungen der BALIQ- und BALINIT-Familien mit Lösungen für jeden Anwendungsfall.

Alle Beschichtungs- und Polierlösungen sind vereint unter einem Dach im Kompetenzzentrum Bielefeld. Dabei sorgen die enge Projektbetreuung und Auftragsabwicklung im eigenen Haus für komprimierte Abläufe und hohe Liefertreue. Es geht keine Zeit verloren mit Hin- und Rücksendungen von Werkzeugen an externe Partner.

Alle Leistungen sind angebunden an den Lieferservice, der von Deutschland bis zu einigen Nachbarländern reicht. „Für noch größere Produktionsflexibilität polieren wir auch vor Ort bei Kunden. Diese dürfen uns in Bielefeld übrigens wieder besuchen, um sich ein Bild zu machen“, so Dennis Baer, der auf ein Team mit inzwischen zehn Mitarbeitern bauen kann.

Kontakt:

www.oerlikon.com/balzers/de