Neue Press-to-Size-Reamer von MAPAL

Für Kunden, die in Großserien fertigen, bringt MAPAL ein neues, besonders wirtschaftliches System an Wechselkopf-Reibahlen auf den Markt – die Press-to-Size-Reamer (PSR). Laut Hersteller können dank dieser Neuentwicklung die Kosten pro Bohrung massiv reduziert werden.

341
Die neuen Press-to-Size-Reamer (PSR) reduzieren laut MAPAL in der Großserie die Kosten pro Bohrung deutlich. (Bildnachweis: MAPAL)

Die Vollhartmetall-Wechselköpfe werden dezidiert auf einzelne Durchmesser und Geometrien angepasst. Das Wechselkopfsystem für den Durchmesserbereich 10 bis 25 mm besteht aus einem robusten Halter, dem Vollhartmetallwechselkopf und einem Kühlmittelverteilelement.

Die Schnittstelle ist hochgenau gearbeitet. So kann der Wechsel der Köpfe ohne Einstell- oder Logistikaufwand durch einen Kundenmitarbeiter vor Ort erfolgen, ein großer Pluspunkt in Sachen Wirtschaftlichkeit. Dabei wird der Wechselkopf lediglich getauscht und entsorgt. Eine Wiederaufbereitung der Wechselköpfe ist nicht vorgesehen.

Durch den Wegfall des Logistikzyklus verbessert das neue Wechselkopfsystem die Wirtschaftlichkeit von Reibbearbeitungen in der Großserie signifikant. Ein Effekt, der sogar noch verstärkt wird durch die Tatsache, dass im Gegensatz zu Hartmetall-bestückten Reibwerkzeugen die Vollhartmetall-Wechselköpfe mit CVD-Beschichtung ausgeführt werden können – mit entsprechend positiven Auswirkungen auf die Standzeit.

Kontakt:

www.mapal.com