Der Allrounder von Mazak

Die Produktionsmaschinen der Serie HCN sind Allrounder. Mazak stellt die Baureihe in vielen Ausführungsvarianten zur Verfügung, sodass für jede Produktionsanforderung die passende Maschine zur Hand ist.

466
Bis zu 15 Maschinenunterschiedlicher Modelle mit dann insgesamt 240 Paletten und acht Ladestationen können über das Palettensystem Palletech verkettet werden.(Bildnachweis: Yamazaki Mazak Deutschland GmbH)

Die HCN Baureihe aus dem Hause Mazak steht in einer großen Bandbreite an Ausführungsvarianten zur Verfügung. Unter 16 Standard-Varianten können Anwender die für ihre Produktionsanforderung passende Maschine wählen.

Die große Zahl an verfügbaren Spindelausführungen ermöglicht die hocheffiziente Bearbeitung unterschiedlichster Werkstoffe. Das 4-Achs-Horizontal-Bearbeitungszentrum HCN wurde für eine hocheffiziente Bearbeitung vielfältigster Werkstücke konzipiert. Die robuste Maschinenkonstruktion sorgt für hohe Verwindungssteifigkeit und hochgenaue Schlichtbearbeitung.

Die Stärken der HCN liegen bei allen Varianten in einem steifen Maschinenbett- und Fahrständeraufbau, mit dynamischen Linearachsen, der schnellen, anwenderorientierten Mazatrol-Steuerung sowie den umfangreichen Möglichkeiten der Automatisierung bei Werkstück- und Werkzeugwechsel.

Durch das große vordere Sichtfenster im horizontalen Bearbeitungszentrum kann der Bediener den Bearbeitungsprozess einwandfrei überwachen. (Bildnachweis: Yamazaki Mazak Deutschland GmbH)

Der Bearbeitungsbereich eignet sich für große und schwere Werkstücke, ein längerer Y-Achsen-Verfahrweg und größerer maximaler Werkzeugdurchmesser sorgen für noch höhere Produktivität.

Die Lade-/Entladestation für den 2-fach-Palettenwechsler zeichnet sich durch den ungehinderten Zugang zum Werkstück aus. Darüber hinaus wird das Laden und Entladen des Werkstücks durch einen möglichen 90°-Schwenk mit vier Stellungen vereinfacht.

Die Realisierung einer automatisch durchorganisierten Fertigung im mannlosen Betrieb ist eine wichtige Zielstellung bei Mazak. Die Verfügbarkeit und Vernetzung von Automation ist bei der HCN Baureihe realisiert. Dass die Produktionsmaschinen mit perfekt abgestimmten Systemen automatisierbar sind, wie Palettenwechlser und Roboterbeladung, Multi Pallet Pool Lösungen (MPP) oder Palletech-Systemen, ist ein entscheidender Vorteil dieser horizontalen Bearbeitungszentren HCN.

Bei der Werkzeugbereitstellung kann in der Maschine unter verschiedenen Kettenmagazingrößen gewählt werden oder die Versorgung erfolgt durch ausgelagerte Regalmagazine mit einer Kapazität bis zu 348 Werkzeugen.

Bis zu 15 Maschinenunterschiedlicher Modelle mit dann insgesamt 240 Paletten und acht Ladestationen können über das Palettensystem Palletech verkettet werden. (Bildnachweis: Yamazaki Mazak Deutschland GmbH)

Mit einem sogenannten Palletech System können bis zu 15 Maschinen mit dann insgesamt 240 Paletten und acht Ladestationen verkettet werden. Die Palettensysteme erlauben aufgrund ihres modularen Aufbaus und der schier unendlichen Erweiterbarkeit auch im Bereich der Industrieproduktion unter den Bedingungen einer hoch flexibilisierten Großserien-Produktion eine starke Individualisierung der Werkstücke von Losgröße 1 an. Ideal für eine große Werkstückvielfalt – auch zum Nachrüsten und Verketten existierender Maschinenmodelle.

Alle Automatisierungssysteme werden über die Mazak Smooth CNC-Steuerung gesteuert. Die Mazak-Software vereinfacht mit innovativen Funktionen die Auftragsterminierung und ermöglicht die schnellere Analyse der Produktionsergebnisse sowie eine effizientere Systemauslastung. Automatisierung, Modularisierung und kundenspezifische Entwicklungen, die Vernetzung von bisher getrennten Einheiten und deren einfachere Bedienung, all das ermöglichen die Smooth-Steuerungen. Ein weiteres Plus: Auf die Daten kann jederzeit auch von extern aus zugegriffen werden.

Bei Vernetzung von mehreren Maschinen und zugehörigen Werkzeug- und Werkstückarchiven setzt Mazak einen Steuerungsrechner (Leitrechner) ein. An dieser zentralen Einheit wird die komplette Projektplanung für ein neues Produkt im Fertigungsdurchlauf aufgesetzt. Dieser Rechner korrespondiert mit allen Maschinensteuerungen zur effizienten Ablaufplanung und -Durchführung der Jobs.

Hier kann die Bedienung aktuell jeden Status abrufen und dokumentieren und gegebenenfalls in den Prozess eingreifen und neue Schritte einleiten. Es wird angezeigt, welche Maschine darauf wartet, dass das fertige Teil entladen wird, damit mit der Bearbeitung eines neuen Teils begonnen werden kann.

Mazak setzt Schnittstellen im Industriestandard ein und ermöglicht eine Vernetzung mit der Mazatrol-Steuerung. Dem Anwender steht eine große Bandbreite an Möglichkeiten zur Verfügung, die diversen Systeme mit der Produktionsmaschine zu verlinken. Das macht die Produktion flexibel und wettbewerbsfähig.

Kontakt:

www.mazakeu.de