600 kg Werkstückgewicht auf 8,9 m²

Zur EMO präsentierte DMG MORI sein Spitzenmodel der CLX Baureihe: Die CLX 750. Ausgelegt für Werkstücke bis 600 kg und eine Drehlänge von 1.290 mm eignet sich das Universaldrehzentrum insbesondere für die Bearbeitung großer Wellen. 

1093
Als neues Spitzenmodel der CLX Baureihe präsentierte DMG MORI zur EMO die CLX 750 für Werkstücke bis zu 600 kg auf 8,9 m² Aufstellfläche.

Bis zu 1.290 mm Drehlänge und ein maximaler Drehdurchmesser von 700 mm bzw. 640 mm in der Version mit Y-Achse machen die CLX 750 zu einem vielseitig einsetzbaren Drehzentrum in unterschiedlichsten Branchen. In der Herstellung von Wellen unterstützt eine optionale Lünette die Drehbearbeitung bis zu einem Durchmesser von 430 mm.

Für die außermittige Bearbeitung komplexer Werkstücke steht ein Y-Achsen-Verfahrweg von beeindruckenden ± 80 mm zur Verfügung, während eine Gegenspindel die 6-Seiten-Komplettbearbeitung ermöglicht. Spindelseitig überzeugt die CLX 750 in der Schwerzerspanung: 2000 Nm Drehmoment und 46 kW Leistung sprechen für sich. DMG MORI verwendet hier eine leistungsstarke Spindel, die über 36 Monate Gewährleistung ohne Laufzeitbegrenzung verfügt.

Mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung in der spanenden Fertigung hat DMG MORI die CLX 750 zukunftssicher ausgestattet. Moderne 3D-Steuerungstechnologie von SIEMENS oder FANUC stehen zur Auswahl, während exklusive DMG MORI Technologiezyklen wie alternierende Drehzahl, der Easy Tool Monitor 2.0 oder der Multi-Gewindezyklus und eine leichte und effiziente Bearbeitung erlauben.

Zur Standardausstattung aller CLX-Maschinen gehört der IoTconnector. Dieser erlaubt eine digitale Vernetzung der Maschinen, sorgt mittels integrierter Firewall für ihren höchstmöglichen Schutz und ermöglicht Servicelösungen durch die SERVICEcamera und den NETservice.

Zukunftsorientiert fertigen geht immer öfter einher mit einer automatisierten Produktion – ein Trend, den DMG MORI konsequent verfolgt. So lässt sich die Produktivität der CLX 750 mit kundenspezifischen Automationslösungen nachhaltig steigern.

Auf einen Blick

  • Werkstücke bis ø 700 mm und 1.290 mm Drehlänge (max. ø 640 mm in Verbindung mit optionaler Y-Achse)
  • 2.000 Nm Hauptspindel (A2-11″) mit 46 kW
  • Teilhohlspanndurchmesser 127 mm
  • 12-fach VDI 50-Revolver
  • ± 80 mm Y-Achse (optional) für die außermittige Bearbeitung, optionale Lünette bis ø 430 mm
  • Optionale Gegenspindel ISM76 mit 4.000 min-1 und 360 Nm
  • Große Vielfalt an exklusiven DMG MORI Technologiezyklen
  • DMG MORI IoTconnector im Standard
  • 3D-Steuerungstechnologie auf 19“ Touch-Panel, wahlweise mit SIEMENS oder FANUC

Kontakt:

www.dmgmori.com