Modern und individuell

Mit modernster Technologie macht der Maschinenhersteller SCHAUBLIN seine Anlagen immer produktiver – und zwar kundenindividuell. Ein Beispiel ist die Werkzeugmaschine 202 TG.

770
Drehen und Schleifen sind auf einer Maschine - ohne das Bauteil umzuspannen - möglich.

Die 202 TG (Turning/Grinding) ist mit bis zu acht CNC-Achsen die perfekte Maschine zur seriellen Komplettbearbeitung hoch anspruchsvoller Bauteile in einer Aufspannung. Neben den zwei Schlitten (X-/Z-Achse) erweitert eine optionale Y-Achse die Flexibilität der Maschine zusätzlich. Die 202 TG kann auch ausschließlich für Schleifaufgaben eingesetzt werden.

Die 202 TG bietet aufgrund der konstruktiven Vorteile und des umfangreichen Zubehörs ein breites Anwendungsspektrum für unterschiedlichste Kundenanforderungen.

Moderne SCHAUBLIN Spanntechnologie sorgt für sicheren und präzisen Halt der Werkstücke. Dank des SCHAUBLIN SRS-Systems lassen sich insbesondere beim Schleifen die Spannzangen problemlos auf einen Rundlauf von unter 2 µm einstellen. Michael Wolf, Vertrieb bei der SCHAUBLIN GmbH: „Die 202 TG ist besonders attraktiv sowohl für den Schleifer, der drehen will, als auch für den Dreher, der zusätzlich schleift. Abgesehen vom Zeit- und Kostengewinn kann der Hersteller deutlich die Qualität steigern.“

Kundenorientiert und innovativ

Aufgrund ihrer konstruktiven Vorteile und ihres umfangreichen Zubehörs bietet die SCHAUBLIN Anlage ein breites Anwendungsspektrum für unterschiedlichste Kundenanforderungen und lässt sich optimal an die speziellen Bedürfnisse des jeweiligen Herstellers anpassen. Besonderes Gewicht legt Schaublin auf die individuelle Problemlösung zusammen mit dem Kunden. Anlagen und ganze Maschinenstraßen werden eigens auf die speziellen Bedürfnisse des Anwenders hin gebaut und in dessen Produktionsablauf integriert.

Vom deutschen Firmensitz in Langenselbold aus sind Fachkräfte direkt vor Ort beim Kunden im Einsatz und beraten ihn, mit welchen Maschinen er die besten Ergebnisse erzielt. So kann der Anwender zum Beispiel auf innovative Förder-, Stangenlader-, Kühl- und Robotertechnik zugreifen, und unterschiedliche Zerspanlösungen und angepasste Steuerungstechnologie bieten Raum für optimale Anlagenkonfigurationen.

Michael Wolf: „Wir analysieren die spezielle Produktionsanforderung unserer Kunden, um genau das Maschinenkonzept zu entwickeln, das die Fertigungsherausforderungen perfekt meistert. Hier ist SCHAUBLIN als Trendsetter und Taktgeber gefordert, die Produkte kontinuierlich zu optimieren und neue Präzisionsmaßstäbe zu setzen, um den steigenden Ansprüchen auch künftig zu genügen. Nur so sind insbesondere wichtige Hightech-Industrien in der Lage, mit noch engeren Toleranzen noch bessere Qualität wirtschaftlich zu fertigen.“

Kontakt:

www.schaublin.de