EMO-Rückblick von Haas Automation

Die EMO 2013 schafft für Haas die Grundlage für ein erfolgreiches 4. Quartal 

3169
Messestand von Haas Automation auf der EMO 2013

Für Haas Automation Europe war die EMO 2013 die erfolgreichste europäische Messe der vergangenen 5 Jahre. Die Verkaufszahlen wurden im September weltweit auf 1300 Maschinen erhöht. In dem genannten Monat hat sich der Absatz allein in Europa im Vergleich zum gleichen Monat 2011 um 100 % erhöht.

„Erwartungsgemäß stellt unser Kernangebot, wie die vertikalen Bearbeitungszentren des mittleren Preissegments, die Mehrheit der Umsätze“, sagt Alain Reynvoet, Geschäftsführer von Haas Automation Europe. „Doch wir freuen uns, dass auch neuere Modelle, wie die UMC-750 und die hochproduktiven Drehzentren mit angetriebenen Werkzeugen, ihren Marktanteil ausbauen konnten.“

Wie immer bot die EMO auch den Haas Factory Outlets (HFO) aus ganz Europa die Gelegenheit, sich zur jährlichen Händlerkonferenz zu treffen und die Besten unter ihnen auszuzeichnen. Auf den ersten Platz kam die ARO-tec GmbH, Deutschland, gefolgt von Abplanalp Consulting, Polen, und Katzenmeier Maschinen-Service, ebenfalls Deutschland.

v.l. Bob Murray, Roland Lebioda, Gene Haas

Im Anschluss an die Preisverleihung würdigte Roland Lebioda, Geschäftsführer der ARO-tec GmbH, die als bester Distributor sowie für den besten Service ausgezeichnet wurde, die Leistung seiner Kollegen und seines Teams: „So viele HFOs in Europa arbeiten unglaublich hart“, sagt er. „Dass wir diesen Preis gegen so starke Mitbewerber gewinnen konnten, zeigt uns, dass unsere Firmenphilosophie, die den Schwerpunkt auf den Kunden legt, richtig ist. Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen unseren Kunden und bei allen Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit bedanken.“

Bob Murray, General Manager von Haas Automation Inc., sagte bei der Preisverleihung: „Neben einem hervorragenden Vertrieb bieten unsere HFOs auch eine beispiellose technische Betreuung. So stellen alle HFOs bei 90 % der Anfragen die Ersatzteile innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung. Ebenfalls in 90 % der Fälle können die Haas Maschinen des Kunden nach dem ersten Service-Besuch des HFO-Technikers ihre Arbeit wieder aufnehmen. Unser oberstes Ziel ist es, erschwingliche, leistungsstarke und zuverlässige Werkzeugmaschinen zu bauen. Doch das allein reicht nicht. Der Service ist genauso wichtig, damit unsere Kunden auf diesem Markt, der von einem hohen Wettbewerbsdruck gekennzeichnet ist, rentabel arbeiten können.“

Kontakt:

www.haascnc.com