Optimal angepasste CNC-Bearbeitungszentren

Spezielle Herausforderungen im Fahrzeugbau lassen sich mit Bearbeitungsmaschinen von der Stange oftmals nicht lösen. Die SSB-Maschinenbau GmbH stellt deshalb mit ihren kundenindividuellen Maschinenkonfigurationen bauteil- und prozessangepasste Anlagen bereit. Ein Beispiel sind leistungsstarke horizontale SSB-Fahrständerzentren (HFZ).

590
Spezielle Herausforderungen im Fahrzeugbau lassen sich mit Bearbeitungsmaschinen von der Stange oftmals nicht lösen. So etwa beim Herstellen von Fahrzeugachsen, Komponenten von Elektro-Fahrzeugen oder Flurförderzeugen. Die SSB-Maschinenbau GmbH aus Bielefeld bietet Bauteilherstellen dazu kundenindividuelle, leistungsstarke horizontale SSB-Fahrständerzentren (HFZ) an. (Bildnachweis: SSB-Maschinenbau GmbH)

In vielen industriellen Marktsegmenten ist SSB-Maschinenbau Lösungsbringer zur Metallbearbeitung und Umformtechnik. So etwa mit den CNC-Fertigungszentren der HFZ-Klasse. Das sind universelle und flexible Anlagenkonfigurationen für vielfältige Aufgabenstellungen zum Bohren, Fräsen, Gewinden und auch zur Drehbearbeitung etc.

Auf Basis der Grundplattform der HFZ-Reihe lassen sich eine Vielzahl von individuell maßgeschneiderten Anlagen-Lösungen zur äußerst präzisen Bearbeitung auch großer und schwerer Bauteile konfigurieren; beispielsweise für den Fahrzeugbau zur Herstellung von Kettengliedern, Hinterachsen, Kurbelwellen, Achsträgern oder Batteriewannen etc.

Thomas Beyer, Geschäftsführer von SSB-Maschinenbau: „Wir kombinieren je nach Aufgabenstellung vielfältige Module nach dem Baukastenprinzip. Das können flexibel dimensionierbare Tischkonstruktionen, wie zum Beispiel Drehschwenk-, Rund-, Doppelschwenk- und Takttische sowie Tische für die Drehbearbeitung sein. Mehrspindelkonfigurationen sind genauso möglich wie ihre Antriebsarten: konventionell mit Schaltgetriebe, mit Motor oder mit VH-Kopf-, Orthogonalkopf- und Revolverkopflösungen.“

Spezielle Herausforderungen im Fahrzeugbau lassen sich mit Bearbeitungsmaschinen von der Stange oftmals nicht lösen. So etwa beim Herstellen von Fahrzeugachsen, Komponenten von Elektro-Fahrzeugen oder Flurförderzeugen. Die SSB-Maschinenbau GmbH aus Bielefeld bietet Bauteilherstellen dazu kundenindividuelle, leistungsstarke horizontale SSB-Fahrständerzentren (HFZ) an. (Bildnachweis: SSB-Maschinenbau GmbH)

Werkzeugwechselmöglichkeiten, vom Pick-Up über Doppelgreifer mit Drehteller bis hin zu Kettenmagazinen oder Regalsystemen mit Zuführeinheiten, wie auch Spann-, Kühl- und Schmierungskonzepte sowie Be- und Entladekonzepte lassen sich zusätzlich auf die jeweilige Anwendung hin abstimmen.

Thomas Beyer: „Um die von den Unternehmen angestrebte gesamtbetrieblich orientierte und rechnergestützte Implementierung von Fertigungsabläufen zu erreichen, wird die Integration von Digitalisierungstechnik sowie die sich rasant entwickelnde Sensor- und Messtechnik immer bedeutsamer. Durch die Vernetzung von SSB-Maschinen und übergeordneten ERP- oder MES-Systemen werden neue Potenziale entfaltet. Wir arbeiten mit hochkarätigen Technologie-Partnern zusammen, die etwa Steuerungen, spezielle Zerspansysteme sowie die Programmlösungen mit den zugehörigen Schnittstellen liefern, die unseren Kunden den Weg zu Industrie 4.0 und den damit verbundenen Vorteilen ebnen.“

Kontakt:

www.ssb-maschinenbau.de