Nachhaltigkeit als wichtiges Thema

Der CNC-Werkzeugmaschinenhersteller Nakamura-Tome spart durch seine Nachhaltigkeitsinitiative laut eigenen Angaben jährlich 6.563 Tonnen CO2 Emissionen und rettet so ca. 468.000 Zedernbäume.

1013
Nakamura-Tome positioniert sich durch seine Nachhaltigkeitsinitiative als ressourcenschonender Hersteller. (Bildnachweis: Hommel Gruppe)

Umweltschutz und Nachhaltigkeit gehören aktuell zu den weltweit wichtigsten Themen und stehen bei vielen Firmen ganz oben auf der Agenda.

Nakamura-Tome setzt auf die Stromquelle ZERO CO2

Auch japanische CNC-Werkzeugmaschinenhersteller Nakamura-Tome hat dieses Problem erkannt und positioniert sich durch seine Nachhaltigkeitsinitiative als ressourcenschonender Hersteller. An seinen zwölf Produktionsstandorten und für die Produktion von Multitasking CNC-Werkzeugmaschinen, setzt Nakamura-Tome seit April 2021 auf die Stromquelle ZERO CO2 des Stromversorgers Hokuriku Electric Power.

Durch die Optimierung seiner Produktionsstandorte spart Nakamura-Tome insgesamt 438.000 kWh pro Jahr. (Bildnachweis: Hommel Gruppe)

Nachhaltigkeit an allen Produktionsstandorten

An allen Produktionsstandorten wurden enorme Optimierungen vorgenommen um die CO2 Emissionen zu senken. So arbeitet Nakamura-Tome mit einer zentralisierten Klimaregelung während der Produktionsstoßzeiten. Alle vorhandenen Klimakompressoren wurden durch moderne, besonders klimaschonende, inverterbetriebene Kompressoren, ersetzt. Die komplette Beleuchtung im Unternehmen, an allen Standorten, wurde auf modernste und energiesparende LED-Technologie umgestellt. Durch diese Optimierung spart Nakamura-Tome insgesamt 438.000 kWh pro Jahr.

Nachhaltigkeit bei Maschinen

Durch die Einbindung des Eco-Modus in der NT SmartX Steuerungssoftware von Nakamura, sowie die Verbesserung der Leistungsregelung der Motoren, können mit den Nakamura-Tome CNC-Werkzeugmaschinen, je nach Maschinenmodell, bis zu 84 % des Stromverbrauchs eingespart werden. Außerdem wurde der Schmierölverbrauch in den Maschinen optimiert, wodurch, je nach Maschinenmodell, eine Reduzierung des Schmieröls um bis zu 23 % erreicht werden kann.

Mit den CNC-Werkzeugmaschinen von Nakamura-Tome können, je nach Maschinenmodell, bis zu 84 % des Stromverbrauchs sowie bis zu 23 % des Schmierölverbrauchs eingespart werden. (Bildnachweis: Hommel Gruppe)

Durch die Nutzung der neuen Stromquelle „Aqua Green“, sowie der Optimierung der Produktionsstandorte, erreicht Nakamura-Tome eine jährliche Einsparung von ca. 6.563 Tonnen CO2 Emissionen und rettet somit rund 468.000 Zedernbäume.

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de