Tonnenfräser senkt Maschinenlaufzeiten

Der Werkzeughersteller Dormer Pramet hat einen neuen Tonnenfräser auf den Markt gebracht: Der S791 ist insbesondere für die effiziente 5-Achs-Bearbeitung in der Luft- und Raumfahrt sowie im Werkzeug- und Formenbau konzipiert.

279
Der Tonnenfräser S791 eignet sich hervorragend zum Vorschlichten und Schlichten von Stahl, Edelstahl, Gusseisen und Superlegierungen. (Bildnachweis: Dormer Pramet)

Unser neuer S791-Tonnenfräser verfügt über eine hervorragende Oberflächenqualität, die ihn geradezu prädestiniert für die Vorschlicht- und Schlichtbearbeitung von Stahl, Edelstahl, Gusseisen und Superlegierungen“, erklärt Timo Böhl, langjähriger Anwendungstechniker bei Dormer Pramet. Innerhalb des Dormer-Sortiments gilt der neue Fräser zudem als erstes Produkt mit einem großen Wirkradius am Umfang und einer Kugelkopfstirn für die Bearbeitung gekrümmter tiefwandiger Oberflächen.

Insgesamt weniger Durchgänge

Aufgrund seiner besonderen Form ermöglicht der Fräser zudem einen größeren Zeilensprung im Vergleich zu etwa herkömmlichen Kugelkopffräsern. Auf diese Weise erreicht er eine größere Kontaktfläche zum Werkstück, was wiederum dazu führt, dass sich Werkzeugstandzeiten erhöhen und Taktzeiten verringern lassen.

Der Tonnenfräser bringt alle Vorteile eines robusten Kugelkopffräsers mit sich, erfordert aber insgesamt weniger Durchgänge, wodurch sich die Maschinenlaufzeiten um bis zur Hälfte verringern lassen“, hebt Timo Böhl hervor. Dies habe auch ein aktueller Vergleichstest im XP Center bei Dormer Pamet im tschechischen Šumperk bestätigt. Bei der Bearbeitung unter gleichen Parametern benötigte unsere S791-Fräser lediglich 18 Durchgänge im Vergleich zu 36 mit einem herkömmlichen Kugelkopffräser.“

Glatter Schnitt auch durch Superlegierungen Aufgrund der hohen Oberflächengüte des Fräsers lässt sich die Schlichtzeit auf ein Minimum reduzieren. Der positive Spanwinkel gewährleistet zudem einen weichen Schnitt in rostfreien Stählen und Superlegierungen, was wiederum das Risiko der Kaltverfestigung verringert.

Der Tonnenfräser S791 eignet sich hervorragend zum Vorschlichten und Schlichten von Stahl, Edelstahl, Gusseisen und Superlegierungen. (Bildnachweis: Dormer Pramet)

Verschleißfest und langlebig

Eine spezielle AlCrN-Beschichtung (Aluminiumchromnitrid) der S791-Fräserbaureihe sorgt für eine ausgezeichnete thermische Stabilität und verringert die Reibung, was wiederum zu einer höheren Verschleißfestigkeit und insgesamt längeren Lebensdauer des Werkzeugs führt. Der S791 ist als drei- bzw. vierschneidige Variante verfügbar.

Kontakt:

www.dormerpramet.com