Wichtige Bausteine für die Digitalisierung

simus systems stellt auf der digitalen Hannover Messe aus. Das Softwareunternehmen konzentriert sich bei seinem Auftritt auf die wichtigen Digitalisierungsschritte Master Data Governance und Costing.

186
Eine solide Datenbasis bildet die Grundlage für Digitalisierungsschritte (Bildnachweis: simus systems GmbH)

simus systems beteiligt sich als Aussteller an der Hannover Messe, die vom 12. bis 16.04.2021 stattfindet. Die digitale Industriemesse bildet das ideale Umfeld für das Software- und Beratungsangebot der Spezialisten für industrielle Massendaten. Die beiden Schwerpunkte der Präsenz bilden Master Data Governance (MDG) und Costing – wichtige Digitalisierungsschritte, die Industrie-Unternehmen nur auf optimaler Stammdatenbasis gelingen können.

Innovation, Inspiration, Interaktion – das verspricht die Digitale Edition der weltgrößten Industriemesse. simus systems löst dies ein:

Industrieunternehmen finden hier wichtige Anregungen, die sie auf dem Weg der Digitalisierung ein gutes Stück weiterbringen. Die Digitalisierung von Prozessen stellt hohe Anforderungen an die Datenqualität. Master Data Governance (MDG) ist ein neuer Ansatz für den Mittelstand, um diese Datenqualität zu schaffen, zu erhalten und zu institutionalisieren. Dies gelingt mit Software und Beratungsleistungen von simus systems in drei Schritten.

Zunächst werden klare Regeln für Aufbau, Struktur und Klassifizierung der Daten erarbeitet. Diese lassen sich mit ausgereiften Werkzeugen automatisiert auf den vorhandenen Datenbestand anwenden. Darauf aufbauend werden Materialstamm-Antrags- und Pflegeprozesse erarbeitet und Verantwortlichkeiten dafür eindeutig definiert. Dank intelligenter Software- Module werden diese Prozesse automatisiert und abteilungsübergreifend institutionalisiert.

Dadurch wird sichergestellt, dass die einmal erreichte Datenqualität weiter aufrechterhalten wird. ERP-Systeme wie jene von SAP lassen zwar die Definition von Workflows zu, das Streben nach hoher Datenqualität unterstützen sie dagegen nicht effizient genug.

Online-Kalkulation am CAD-Modell

Zerspanungsbetriebe, insbesondere Zulieferer, sollten den neuen Cloud- Service zur Bauteilkalkulation von simus systems testen. Wenn sie ihr CAD- Modell auf die Online-Plattform classmate CLOUD laden, werden die zur Herstellung erforderlichen Dreh-, Fräs-, Bohr- und Blechbearbeitungen sofort erkannt und in einen Arbeitsplan überführt.

Parameter wie Stundensatz, Schnittwerte sowie Rüst- und Nebenzeiten lassen sich komfortabel anpassen, bevor die voraussichtlichen Herstellungskosten automatisch nach Rüst- und Stückkosten aufgeschlüsselt nach den verwendeten Maschinen oder nach Losgrößen gestaffelt angezeigt werden.

Den Nutzen haben nicht nur Konstrukteure und Einkäufer sondern auch die Teilefertiger selbst: Sie kalkulieren schließlich mit classmate CLOUD schneller als mit ihren herkömmlichen Methoden. Es gibt bereits Zulieferer, die classmate CLOUD integriert in die eigene Website als Service für ihre Kunden zum erfolgreichen und schnellen Online-Vertrieb verwenden. Ein weiterer wichtiger Digitalisierungsschritt.

Kontakt:

www.simus-systems.com