Kurbelwellen für effiziente Motorräder

Die Unrundschleifmaschine JUCRANK von JUNKER kommt bei BMW Motorrad zum Einsatz. Mit ihr bearbeitet das Unternehmen automatisiert Kurbelwellen für seine Motorräder.

1374
BMW Motorrad verwendet die Unrundschleifmaschine JUCRANK zum Bearbeiten von verschiedenen Schleifoperationen an Boxer-Kurbelwellen. (Bildnachweis: BWG AG)

BMW Motorrad verwendet die Unrundschleifmaschine JUCRANK zum Bearbeiten von verschiedenen Schleifoperationen an Boxer-Kurbelwellen. Diese werden in die neusten BMW 2-Zylinder-Boxermotoren für Motorräder eingebaut. Seit bereits über drei Jahrzehnten, mit 45 Maschinen an weltweit fünf Standorten, setzt BMW Motorrad auf JUNKER.

Prozesssicherheit und Reduzierung der Nebenzeiten

Die Zwei-Zylinder-Kurbelwelle eines Motorrads (Bildnachweis: JUNKER)

Hohe Prozesssicherheit und Maßgenauigkeit werden durch Inprozess-Messsysteme sichergestellt. Das vollautomatische System erfasst die exakten Werkstückdaten und korrigiert diese bei Bedarf während dem Schleifvorgang automatisch. Durch dieses Verfahren reduzieren sich die Nebenzeiten und die Ausbringung an Gutteile wird erhöht.

Effizienzsteigerung durch Preventive Maintenance Assistance

Preventive Maintenance Assistance – die softwareunterstützte Lösung von JUNKER. Das Online-Hilfesystem informiert über eine bevorstehende Wartungs- oder Instandhaltungstätigkeit der Maschine. Die JUNKER Maschine wird bei bevorstehenden Instandhaltungen informiert und sorgt für eine zuverlässige Planung.

Die Unrundschleifmaschine JUCRANK erledigt sämtliche Schleifaufgaben an Kurbelwellen präzise und in einer Einspannung. (Bildnachweis: JUNKER)

Eine ständige Überwachung der Ergebnisse ist mit dem neuen Protokollmanager durchführbar. Die Auswertung sämtlicher Daten sind in frei wählbaren Aufzeichnungsintervallen möglich. Durch diese Digitalisierungsmöglichkeiten mit partner4JU wird die Digitalisierung von Maschinen und Anlagen exakt auf die Bedürfnisse von BMW Motorrad angepasst.

Sicherheit der Kundendaten

Im Servicefall kann sich der JUNKER Experte direkt mit der Maschine verbinden. Eine Verbindung zum Kundennetz wird nicht benötigt. Die JUNKER Experten analysieren schnell den Servicefall und leiten dann alle notwendigen Maßnahmen ein.

Transparenz in der Produktion für den Kunden

Die Kurbelwelle rotiert um ihre Mittelachse und die Schleifscheibe folgt der Kreisbewegung des Hublagers durch Interpolation der Werkstückspindel (C-Achse) mit der Schleifspindel (X-Achse). (Bildnachweis: JUNKER)

Eine effiziente und benutzerfreundliche Betriebsdatenerfassung mit Statusermittlungen (wie beispielsweise Auftragsstart/-ende, Teilmeldungen und Rückmeldung der Stückzahlen) ist möglich. Dabei ist von Vorteil, dass die Überwachung des kompletten Produktionsprozesses jederzeit und von überall möglich ist.

Kontakt:

www.junker-group.de