Prozesssicher entgraten  

Mit dem aktuell von HB microtec vorgestellten Kugelfräser ACTIONMILL Lollipop lassen sich schwierig zu erreichende Werkstückgeometrien wirtschaftlich und zuverlässig entgraten. Das ist insbesondere für Medizintechnik und die Uhrenindustrie interessant.

412
Schwierig zu erreichende Freiformkonturen automatisiert maschinell entgraten: Die aus zähem, gegen Wärmeschock beständigem Feinstkornhartmetall geschliffenen und mit mikroharten, besonders glatten Beschichtungen versehenen dreizahnigen Kugelfräser ACTIONMILL Lollipop verfügen über positive Schneiden und scharfe Schneidkanten über 305° ihres Kugelumfangs. (Quelle: HB microtec GbR, Tuttlingen)

Zum Entgraten kleinster Bohrungen und Durchbrüche in Bauteilen aus schwierig zu bearbeitenden Werkstoffen präsentiert der Tuttlinger Zerspanungsspezialist HB microtec seine Entgratfräser ACTIONMILL Lollipop. Bei diesen dreischneidigen, beschichteten VHM-Kugelfräsern erstrecken sich die scharf geschliffenen, positiven Schneiden über 305° am Kugelumfang. Dank ihrer Kugelform haben sie minimale Kollisionskonturen und einen großen Schneidenbereich. Sie können deshalb auch komplexe Werkstückkonturen problemlos entgraten.

Dazu berichtet Robert Brede, einer der beiden Geschäftsführer in Tuttlingen: „Um in der Medizintechnik feinste Grate an unterschiedlichsten Werkstücken zuverlässig zu entfernen, bevorzugen Fertigungsbetriebe inzwischen ein maschinelles, weitgehend automatisiertes Entgraten. Dafür eignen sich hervorragend die Kugelfräser Lollipop. Sie ersetzen eine Vielzahl an Sonderwerkzeugen. Werkzeugwechsel entfallen. Das verkürzt Bearbeitungs- und Durchlaufzeiten.“

Kugelfräser ACTIONMILL Lollipop (Quelle: HB microtec GbR, Tuttlingen)

Als Standard stellt HB microtec die auf +/- 0,02 mm genau in Form und Abmessungen geschliffenen Entgratfräser Lollipop mit 1 bis 8 mm Durchmesser, entsprechend 0,5 bis 4 mm Schneidenradius, in zwei Varianten her. Beide bestehen aus sehr zähem, gegen Wärmeschock beständigem Feinstkornhartmetall. Die mit der regenbogenfarbigen  β-Titan-Beschichtung versehene Ausführung hat bis 7000 HV Mikrohärte und ist extrem glatt (Reibwert 0,07 gegen Stahl). Deshalb eignet sie sich vorteilhaft zum Bearbeiten faserverstärkter Kunststoffe und Reintitan.

Für korrosionsbeständige und bis zu 70 HRC harte Stahllegierungen sowie Titan ist die im HiPIMS-Verfahren mit einer kupferfarbenen α-Inox-Beschichtung ausgestattete Variante vorgesehen. Sie widersteht einem Wärmeeintrag aus der Zerspanung bis zu 1100 °C Temperatur. Auf individuellen Bedarf abgestimmt fertigen die Tuttlinger Zerspanungsspezialisten auch Sondergeometrien.

Gemeinsam mit Fertigungsbetrieben in der Medizintechnik, in der Uhren- und in der Automobilzulieferindustrie erarbeiten die Tuttlinger Zerspanungsspezialisten jeweils optimale Zerspanungsstrategien auf Basis der CAD/CAM-Software SolidCAM. Dazu können sie auf ihre über viele Jahre gesammelten Erfahrungen und umfassendes Prozess-Know-how zurückgreifen. Sie beraten Anwender beim NC-Programmieren, bei der Wahl geeigneter Werkzeuge, Spannmittel und Maschinen.

Zudem trainieren sie das Fachpersonal, beste Zerspanungsstrategien zu finden und diese geschickt zu programmieren. Dabei fokussieren sie auf den Einsatz spezieller Bohr- und Fräswerkzeuge, die dafür sorgen, deutlich produktiver und wirtschaftlicher zu arbeiten.

Kontakt:

www.hb-microtec.de