Flexibel dank universeller Werkzeuge

Nachi präsentiert zur Messe EMO 2019 in Hannover sein umfassendes Programm an Bohr- und Gewindewerkzeugen.

395
Nachi bietet ein breites Spektrum an Bohr- und Gewindebohrwerkzeugen aus HSS, HSS-PM und Vollhartmetall an.

Zahlreiche Fertigungsbetriebe müssen flexibel wechselnde Bauteile aus unterschiedlichen Werkstoffen bearbeiten. Dafür benötigen sie universell einsetzbare Werkzeuge. Diese sollen zudem besonders wirtschaftlich sein und lange Standzeiten erreichen. Diesen Forderungen entsprechen die von Nachi zur Messe EMO 2019 in Hannover vorgestellten Bohr- und Gewindewerkzeuge. Die Bohrer und Gewindebohrer von Nachi eignen sich optimal für Lohnfertiger und Zulieferbetriebe, die ein häufig wechselndes Spektrum an Werkstücken aus unterschiedlichen Werkstoffen fertigen.

Das betrifft speziell die aktuell neu entwickelten Vollhartmetallbohrer der Reihe AquaREVO. Sie überzeugen vor allem mit langen Standzeiten. Dazu trägt zum einen ihre innovative, mehrlagige Nano-Beschichtung aus AlTi und AlCr REVO-D bei. Sie ist besonders oxidationsbeständig bei Temperaturen bis 1100 °C. Da sie hart (3300 HV) und glatt ist, leitet sie die Späne auch langspanender, zu Adhäsion neigender Werkstoffe problemlos durch die spiralisierten Nuten ab. Dank einer Vielzahl Nanolagen der Beschichtungsstoffe erweist sich die Schicht auch als ausreichend zäh. Auftretende Risse werden an den Schichtgrenzen unterbrochen und können sich nicht in das Grundsubstrat fortsetzen.

Zur hohen Beständigkeit gegen Ausbrüche und Abplatzen tragen zudem die Geometrien der Schneiden und der Bohrerspitze bei. Die gerade Schneidkante vermeidet Spannungsspitzen an den Ecken. In Verbindung mit der optimierten Ausspitzung entstehen kurz brechende Späne gleicher Gestalt. Diese können problemlos auch bei tieferen Bohrungen bis 8xD abgeführt werden. Die Bohrer eignen sich bei einem breiten Spektrum an Schnitt- und Vorschubgeschwindigkeiten universell für eine Vielzahl an Werkstoffen, auch für gehärtete Stähle.

Es gibt Ausführungen mit 2 bis 16 mm Durchmesser für 3xD, 5xD und 8xD Bohrtiefe. Aufgrund ihrer Eigenschaften eignen sich die VHM-Bohrer der Reihe Aqua Revo speziell zum wirtschaftlichen und produktiven Bearbeiten gehärteter Stähle auch ohne Kühlschmiermittel (trocken) im Werkzeug- und Formenbau. Demnächst stehen auch Ausführungen mit inneren Kühlkanälen mit optimiertem Querschnitt für optimale Kühlmittelzufuhr bis an die Schneiden zur Verfügung.

Universelle Gewindebohrer  

Mit seinen Gewindebohrern SG-Tap entspricht Nachi den Forderungen von Fertigungsbetrieben nach universell und flexibel einsetzbaren Werkzeugen zum prozesssicheren Bearbeiten bei häufig wechselnden Werkstoffen. Optimierte Schneidkanten und Spannuten sorgen für stabile Zerspanungsprozesse in Werkstoffen unterschiedlicher Festigkeiten und Härte. Dies gilt zum einen für langspanende und zur Adhäsion neigende, zum anderen für harte und abrasive Metalle und Legierungen.

Zuverlässig werden die Späne gebrochen und durch die glatten und großzügig dimensionierten Nuten abgeführt. Letztere verfügen über eine ausgereifte Oberflächenbehandlung, die sich schon viele Jahre bei hochwertigen Räumwerkzeugen bewährt hat. So erreichen die Gewindebohrer SG-Tap beim Bearbeiten von  Kupfer, Aluminium, Bau- und Edelstahl gleichermaßen lange Standzeiten.

Dies gilt in einem weiten Bereich an Schnittgeschwindigkeiten selbst unter instabilen Bearbeitungsbedingungen. Laut des Unternehmens übertreffen die universell einsetzbaren Gewindebohrer speziell unter schwierigen Bedingungen die Standzeiten vergleichbarer, unbeschichteter HSS-Werkzeuge um 30 bis 50 Prozent. Das Standardprogramm an Gewindebohrern SG-Tap umfasst Werkzeuge mit geraden und spiralisierten Nuten nach DIN 374 bzw. DIN 376 mit 3 bis 24 bzw. 6 bis 20 mm Durchmesser zum Fertigen metrischer Normal und Feingewinde.

Tief auf unebenen Flächen bohren 

Auch für besonders anspruchsvolle Bearbeitungen, zum Beispiel bis 30xD tiefe Ölbohrungen in Kurbelwellen und sichkreuzende Bohrungen in Hydraulikblöcken, stehen geeignete Bohrwerkzeuge zur Verfügung. Dazu gehören die VHM-Werkzeugen Aquadrill EX Oil-Hole long. Sie ermöglichen das Tieflochbohren auf üblichen Bearbeitungszentren.

Für besonders guten Spänebruch verfügen die spiralisierten, zweischneidigen Bohrer über spezielle Schneiden- und Spitzengeometrien und 140° Spitzenwinkel. Gegen hohe thermische Beanspruchung und Verschleiß sind diese mit einer mehrlagigen Beschichtung aus Titan-Aluminium-Chromoxiden bestens geschützt. Zudem sorgt die glatte Oberfläche der Beschichtung für einen ausgezeichneten  Spänetransport durch die spiralisierten Nuten.

Bohrungen auf geneigten und unebenen Oberflächen lassen sich ebenso wie sich kreuzende Bohrungen ohne vorheriges Pilotbohren exakt fluchtend mit den Flachbohrern der Reihe Aquadrill EX Flat einbringen. Dafür sorgen 180° Spitzenwinkel und innere Kühlmittelzufuhr. Mehrere Varianten ab 0,2 mm bis 20 mm Durchmesser aus Vollhartmetall, mit 20 bis 30 mm Durchmesser aus HSS-PM und mit 14 bis 32 mm Durchmesser auch als HSS-Bohrer mit wechselbaren HM-Schneidplatten stehen zur Verfügung. Die Durchmesser sind jeweils um 0,1 mm gestuft.

Nachi auf der EMO 2019 in Halle 4, Stand C67.

Kontakt:

www.nachi.de