Neue Schlichtwendeschneidplatte

Für das umfangreiche Programm an 90° Fräsern bietet INGERSOLL seit geraumer Zeit die geschliffene BODT09 Wendeschneidplatte für das Schlicht- und Hartfräsen als Standard an. Nun folgt die Wendeschneidplatte BODT13.

352
Geschliffene Präzisionswendeschneidplatte BODT1304_

Nach der BODT09 Wendeschneidplatte hat INGERSOLL auch für die nächstgrößere Serie eine geschliffene Schlicht-Wendeschneidplatte in das Standardprogramm aufgenommen.

Die neue Wendeschneidplatte BODT13 passt in bestehende Werkzeuge, daher können bei der Bearbeitung von Planflächen und 90°-Schultern damit nun deutlich feinere Oberflächen erzeugt werden.

Auch das Schlichten von Planflächen und Schultern gehärteter Stähle bis 63 HRC, wie z.B. im Werkzeug- und Formenbau üblich, ist mit dem angebotenen Schneidstoff IN2504 problemlos möglich.

In weichen Werkstoffen mit geringem Kohlenstoffgehalt, wie z.B. Baustählen, können mit dem neuen Cermet-Schneidstoff IN0560 hochwertige und optisch ansprechende Planflächen erzeugt werden.

Durch die auf max. 4 mm reduzierte Schnitttiefe der abgesetzten Wendeschneidplatten-ausführung ist die radiale Abdrängung des Werkzeuges stark reduziert, so dass eine Schulterbearbeitung ohne Absätze leichter möglich ist.

Die neue Wendeschneidplatte vergrößert den Anwendungsbereich des bestehenden HiPos+ Werkzeugprogramms um das Hart- und Schlichtfräsen. Aber auch neue Sonderwerkzeuge zur Hochpräzisionsbearbeitung sind mit der neuen Wendeschneidplatte möglich.

Kontakt:

www.ingersoll-imc.de