Engagement auf dem polnischen Markt

Makino eröffnet neue Tochtergesellschaft in Polen. Das Technologiezentrum in der Nähe von Warschau spiegelt die Stärke des polnischen Markts und dessen Bedeutung für Makino wider.

1683

Die Eröffnung des neuen Makino-Technologiezentrums in Piaseczno in der Nähe des Warschauer Chopin-Flughafens am 21. Mai 2015 ist ein wichtiger Schritt, der das Engagement von Makino auf dem polnischen Markt vorantreibt. Er spiegelt nicht nur die Stärke der polnischen Wirtschaft und ihrer Werkzeugmaschinenindustrie wider, sondern steht auch dafür, dass Makino polnischen Herstellern seine Service-Leistungen von einem polnischen Standort aus anbieten möchte.

Stärke der polnischen Wirtschaft

Polen verfügt nicht nur über die sechstgrößte Wirtschaft in der Europäischen Union (EU), sondern auch über eine der weltweit am schnellsten wachsenden. Bedeutend ist dabei, dass Polen das einzige Mitgliedsland in der EU ist, das die weltweite Rezession in den Jahren 2008-2009 ohne einen Verlust des Bruttoinlandsprodukts überstand. Am Höhepunkt der Finanzkrise im Jahr 2009 fiel das BIP der EU um 4,5 %, während das polnische BIP um 1,6 % stieg. In den vergangenen Jahren hat die polnische Wirtschaft das möglicherweise deutlichste BIP-Wachstum ihrer Geschichte erlebt. Während die Wirtschaft anderer EU-Mitgliedsstaaten auf das Niveau vor der Krise fällt, hat die polnische Wirtschaft seit der globalen Rezession ein zweistelliges kumulatives Wachstum verzeichnet. Die Hauptgründe für diesen Erfolg werden im großen internationalen Markt und einem unternehmerfreundlichen Wirtschaftsklima gesehen. Ernst & Young führt Polen in Bezug auf die Investitionsattraktivität weltweit auf Platz sieben. Die Automobilindustrie ist eine Säule der polnischen Wirtschaft, die ca. 11 % der gesamten industriellen Produktion ausmacht, während die Zuliefererindustrie für die Luft- und Raumfahrt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Südosten von Polen ist. Nicht zuletzt durch die Nachfrage dieser beiden Industriezweige hat die polnische Industrie in der jüngeren Vergangenheit eine bemerkenswerte Entwicklung genommen, bei der sowohl inländische Unternehmen als auch Niederlassungen europäischer, US-amerikanischer oder asiatischer Unternehmen ein stetiges Wachstum verzeichnen.

Die Bedeutung Polens für Makino

Das neue Makino Technologiezentrum bei Warschau.
Das neue Makino Technologiezentrum bei Warschau.

Makino Europe verfolgt seit vielen Jahren die Philosophie eines engstmöglichen Kontakts zu bestehenden und potentiellen Kunden. Dies hat zur Einführung eines dezentralen Vertriebs sowie einer dezentralen Anwendungstechnik und Supportorganisation geführt, um kompetent und schnell auf die Bedürfnisse des Kunden reagieren zu können. Da Polen seit langem ein wichtiger zentraleuropäischer Markt für Makino ist, war es eine logische Konsequenz, eine neue Tochtergesellschaft an einem zentralen Standort in der Nähe des Warschauer Chopin-Flughafens zu eröffnen. Nach Bratislava und Moskau handelt es sich hierbei um das dritte Tochterunternehmen, das Makino in Zentral- und Osteuropa eröffnet hat. Das neue Makino-Technologiezentrum in Piaseczno verfügt über einen Ausstellungsraum für Fräs- und EDM-Vorführungen sowie über Büros für die polnischen Makino-Mitarbeiter.

„Die Eröffnung unseres neuen Standorts in Polen ist ein Zeichen für unser Engagement auf dem polnischen Markt“ sagt P. Anders Ingemarsson, Präsident und CEO von Makino Europe. „Wir möchten für weltweit operierende Unternehmen in Polen sichtbar sein und unsere länderspezifischen Marketingaktivitäten ausbauen. Jetzt, wo unser leistungsstarkes Portfolio hochtechnologischer horizontaler und vertikaler Bearbeitungszentren, Senk- und Drahterodiermaschinen in Polen durch einen Vertrieb, die Anwendungstechnik sowie den Service und entsprechende Fachleute im Hintergrund in Polen unterstützt wird, können wir unsere Kunden noch besser bedienen und unseren Marktanteil in Polen erhöhen.“

Vorteile eines polnischen Standorts

Makino Europe ist sich der positiven psychologischen Auswirkung bewusst, die von einem polnischen Standort ausgeht. Bestehende Kunden wissen die Eröffnung eines Makino-Technologiezentrums in der Nähe von Warschau zu schätzen, während bekannt ist, dass potentielle Kunden es begrüßen, wenn ihr Geschäftspartner in Polen vertreten ist. „Ich bin davon überzeugt, dass die neue Tochtergesellschaft sowohl an unsere jetzigen als auch an unsere zukünftigen Mitarbeiter in Polen ein positives Signal sendet“, fügt P. Anders Ingemarsson hinzu. „Sie erleichtert nicht nur unseren Vertriebsmitarbeitern die Arbeit, sondern bietet unseren Kunden die Möglichkeit, auf allen Ebenen in ihrer Muttersprache mit uns sprechen.“

Kontakt:

www.makino.eu