Universelle Anwendungsbereiche erschließen

AMB 2014: PARPAS präsentiert das 5-Ach-Portal-Zentrum ROLLER für die Bearbeitung von Werkstücken bis 3500 kg

2785

Nachdem PARPAS mit dem Bearbeitungszentrum ACTIVE Five bei immer mehr deutschen Kunden punkten kann, schicken die Italiener mit den Modellen Roller und Roller XL zur AMB zwei weitere Modelle ins Rennen. Während die ACTIVE five vor allem Werkzeug- und Formenbauer adressiert, erschließen sich die ROLLER BAZ durch ihre Kinematik deutlich universellere Anwendungsbereiche – bis hin zur kompletten Dreh- und Fräs-Bearbeitung.

Der kompakte Aufbau der Roller spart Platz. Die beidseitig öffnenden Schiebetüren bieten einen guten Zugang zum Arbeitsraum.

Die Portalbauweise überzeugt in Kombination mit schlanken aber leistungsstarken Fräsköpfen durch geringe Störkanten und hohe Stabilität. Durch den breiten Portaldurchlass lassen sich Werkstücke von bis zu 1.600 x 1.300 mm² ohne Drehen des Rundtisches bearbeiten. Als maximales Werkstückgewicht sind 3.500 kg Standard.

Konstruktiv hat PARPAS die 4. Achse in der Schwenkachse des Kopfes verortet und den Rundtisch als 5. Achse ausgelegt. Durch deren Direktantrieb können Anwender mit den Roller BAZ nicht nur simultan in 5 Achsen fräsen sondern mit bis zu 600 U/min im Tisch auch Drehen. Ergänzt durch einen Palettenwechsler sowie Werkzeugwechsler und –magazin bis 84 Plätze sind die ROLLER-BAZ von Haus aus für die automatisierte Komplettbearbeitung prädestiniert.

Für die kundenoptimale Ausstattung offeriert PARPAS ein reichhaltiges Auswahlmenü. So sind für den stabil gelagerten Rundtisch verschiedene Tischplatten erhältlich und stehen bei der Steuerung, den Spindeln und Werkzeugmagazinen Alternativen zur Wahl

PARPAS auf der AMB 2014: Stand B55 in Halle 9

Kontakt:

www.parpas.de