Ausgezeichnete IGUANA-Technologie

Mitte November wurde der Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg für besondere innovatorische Leistungen mittelständischer Unternehmen verliehen. Mit der IGUANA-Technologie konnte ZECHA das Preiskomitee überzeugen.

149
Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister Kraut hat am 16. November den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Landes-Innovationspreis – „Dr. Rudolf-Eberle-Preis“ – verliehen. Mit dem Preis werden alljährlich mittelständische Unternehmen für ihre herausragenden Entwicklungen und Anwendungen neuer Technologien ausgezeichnet. (Bildnachweis: Franziska Kraufmann)

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau verleiht jährlich den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg (Dr.-Rudolf-Eberle-Preis) für besondere innovatorische Leistungen mittelständischer Unternehmen. Ausgezeichnet werden beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen sowie bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistungen.

Am 16. November hat ein Preiskomitee, unter Berücksichtigung der Kriterien technischer Fortschritt, besondere unternehmerische Leistung und nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg, im Rahmen einer Preisverleihung die Gewinner ausgezeichnet.

In diesem Jahr zählt ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH voller Stolz auf die Mitwirkenden sowie die Belegschaft der Firma erstmals zu den Preisträgern des Landes-Innovationspreis 2021 für ihre Evolution bei diamantbeschichteten Mikropräzisionswerkzeugen – einer Werkzeugfamilie für vielfältige Anwendungen zur Bearbeitung anspruchsvollster Materialien mit glatten Oberflächen und bester Performance.

Im Vergleich zu den Werkzeugen des Wettbewerbs bieten die IGUANA-Werkzeuge von ZECHA eine um Faktor 400 höhere Standzeit in Kupfer, eine 15-fach höhere Standzeit in faserverstärktem PEEK und eine 10-fach höhere Standzeit in bleifreiem Messing. Durch die Laserbearbeitung der Diamantbeschichtung sind Werkzeuge entstanden, die vor allem durch ihre extreme Schärfe, Mehrschneidigkeit, Spiralisierung, Miniaturisierung, extreme Verschleißfestigkeit, sehr lange Standzeit und damit einer sehr hohen Prozesssicherheit brillieren.

„Wir sind immer noch überwältigt und sehr stolz auf das gesamte ZECHA-Team. Nur durch den Einsatz unserer Mitarbeitenden in den letzten Jahren gab es erst Anlass zu einer derartigen Bewerbung und der daraus resultierenden Auszeichnung. Ein großes Dankeschön an das Team“, betont die Geschäftsleitung.

Kontakt:

www.zecha.de