MEBA zieht positives Fazit

Die Neuheiten des Unternehmens, die es auf der EMO in Hannover präsentierte, stießen auf großes Interesse.

681
MEBA Dünnschnitt-Technologie

Der Spezialist für Metall-Bandsägen MEBA zeigt sich zufrieden mit der EMO 2019. Trotz eines leichten Rückgangs der Besucherzahlen verzeichnete das Unternehmen ein großes Interesse an den vorgestellten Neuheiten. Carsten Oberwelland, Geschäftsführer von MEBA: „Eine leichte Zurückhaltung der Investitionen ist derzeit aufgrund der gedämpften Konjunkturaussichten sicherlich spürbar. Gleichzeitig sind wir mit dem Verlauf der EMO sehr zufrieden. Wir stellen ein erhöhtes Interesse an neuen Technologien mit hohem Anwendernutzen und Einsparpotenzialen fest, wie wir sie in Hannover gezeigt haben.“

Halbautomat für extreme Sägeaufgaben MEBAxtreme

Als Besuchermagnet entwickelte sich die neue MEBA Dünnschnitt-Technologie, demonstriert am Halbautomaten für extreme Sägeaufgaben MEBAxtreme. Die hohen Einsparpotenziale dieser Technologie beeindruckten Interessenten aus der ganzen Welt auf dem MEBA Messestand: Eine bis zu 5 Mal höhere Zerspanleistung als bisherige Systeme und damit deutlich geringere Kosten pro Schnitt.

Bis zu 35% weniger Verschnitt und folglich geringere Verschnittkosten durch den verringerten Schnittkanal. Ein schneller Schnitt mit bis zu 80% weniger Sägezeit. Zusammengefasst eine Amortisation der Investition in nur 6 Monaten. Besonders gut kamen bei den Besuchern die Live-Vorführungen der Dünnschnitt-Technologie an, die die Fakten in der Praxis eindrucksvoll belegten.

MEBAapp: Das Benachrichtigungs- und Auswertungsmedium über den aktuellen Maschinen-  und Auftragszustand

Auf der „mav industrie 4.0 area“ stellte das Unternehmen neben anderen Neuheiten zum vernetzten Sägen die neue MEBAapp vor: Das Benachrichtigungs- und Auswertungsmedium über den aktuellen Maschinen-  und Auftragszustand. Die Echtzeit-Infos verbunden mit klaren Handlungsempfehlungen, bevor die Maschine ihren Stillstand erreicht, fand großen Anklang bei den Besuchern. Besonders die daraus resultierenden Benefits wie Produktivitäts- und Qualitätssteigerung durch Übersicht über sämtliche Parameter, Optimierung des Mitarbeitereinsatzes durch Überblick über den Bearbeitungsauftrag sowie Erhöhung der Maschinenverfügbarkeit durch frühzeitige Störungserkennung überzeugten.

Automation mit Robotertechnik

Als weiteres Besucher-Highlight der MEBA Ausstellung in Hannover kristallisierte sich die Automation mit Robotertechnik heraus. Am Beispiel des kompakten, platzsparenden 90° Automaten MEBApro 260 AP untermauerte MEBA seine fortlaufenden Aktivitäten und Kompetenzen auf dem Gebiet der Automatisierung zur Steigerung der Produktivität und Senkung der Kosten pro Schnitt.

Gerade in Zeiten des Wandels verfolgt MEBA die Strategie der nutzenorientierten Lösungen für die unterschiedlichen Anwender. Das Unternehmen beobachtet und bewertet neue Technologien und lässt die für ihre Kunden nützlichen Lösungen kontinuierlich in Produkte einfließen. Zentraler Bestandteil dafür ist der enge Dialog mit den Kunden. Die Weltleitmesse für Metallbearbeitung in Hannover bot für MEBA auch deshalb wieder eine sehr gute Plattform.

Kontakt:

www.meba-saw.de