Gühring tritt VDWF bei

Gühring ist seit Anfang des Jahres offizielles Mitglied im Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer e. V. (VDWF). Das Unternehmen will mit diesem Schritt sein Engagement im Werkzeug- und Formenbau weiter ausbauen.

1977
(Bildnachweis: Gühring)

„Der Austausch von Wissen und Erfahrungen auf Augenhöhe innerhalb dieser Branche ist uns sehr wichtig“, erklärt Ricardo Vieweg, Branchenmanager für Werkzeug- und Formenbau bei Gühring. „So kennen wir immer de Anliegen und Bedürfnisse unserer Kunden und können diese Informationen in die Entwicklung neuer Produkte einfließen lassen.“

Branchenwissen sammeln als Basis für neue Innovationen – mit seinen zahlreichen Veranstaltungen, Arbeitskreisen und Praxisforen ist der VDWF genau die richtige Plattform dafür. „Wir hoffen aber auch, dass andere Unternehmen im Werkzeug- und Formenbau von unserer breit aufgestellten Kompetenz im Bereich der Zerspanungswerkzeuge profitieren können“, so Vieweg.

Partner für den Werkzeug- und Formenbau

Gühring sieht sich seit vielen Jahren als technologischer Partner im Werkzeug- und Formenbau. Nun will der Werkzeughersteller sein Engagement in diesem Bereich noch weiter ausbauen durch eine Mitgliedschaft im stärksten Berufsverband dieser Branche mit 462 Mitgliedern.

Der VDWF steht für den Ausbau der Technologie-Führerschaft am Standort Deutschland und gilt als Innovationstreiber im Werkzeug- und Formenbau. Zu den Mitgliedern gehören verschiedenste Dienstleister, Lohnfertiger, Zulieferer und Maschinenhersteller, aber auch Forschungseinrichtungen und Hochschulen.

Kontakt:

www.guehring.com