ZOLLER auf der AMB 2012

Global inspiriert – lokal realisiert

55958

Tool Management Solutions: Besonders bedienerfreundliche
Oberfläche der CAM Schnittstellen
»hyperion 700«: Durchdachte Ergonomie und neue Elektronik
Nah am Kunden entwickelt: Bedienerfreundliche Umsetzung
Zusammenspiel von
Vorrichtungsverwaltung, Lagerverwaltung und Bestell
»hyperion«-Serie: auf diesem
Messgerät können sämtliche Werkzeugaufnahmesysteme
vermessen werden

Das schwäbische Unternehmen ZOLLER präsentiert auf der AMB am Standort entwickelte Lösungen.Weltweit wurden bisher mehr als 28.000 Einstell- und Messgeräte mit Softwarelösungen verkauft. Allein in Baden Württemberg sind 2850 ZOLLER-Mess- und Einstellgeräte im Einsatz.

Nah am Kunden

Der Standort von ZOLLER befindet sich in Baden-Württemberg und stellt sich gleichzeitig den globalen Aufgaben. „Unser Unternehmen wächst an den Herausforderungen der internationalen Märkte, in denen wir extrem nah am Kunden entwickeln“, so Geschäftsführer Christoph Zoller. Weltweit sorgen 243 Vertriebs- und Servicemitarbeiter für das Zusammenspiel zwischen Kunden und Unternehmen.

Give me five – alles aus einer Hand, alles aus einem Haus

ZOLLER bietet Kompetenz für Aufgaben rund um Werkzeuge: einstellen, messen, prüfen und verwalten. Von der Vermessung eines einfachen Werkzeugs bis hin zur Prüfung komplexer Werkzeuge.

Produktbereich Einstell- und Messgeräte

»hyperion 700«

Die Einstell- und Messgeräteserie für die Drehteilefertigung wurde um das »hyperion 700« erweitert: Durchdachte Ergonomie und hohe Flexibilität . Neu sind die CNC-gesteuerte YAchse für die Drehmittenvermessung sowie weitereElektronikfunktionalitäten. Ein USB-Motion-Controller sorgt für schnellere Verfahrgeschwindigkeiten der Achsen.

Alle Geräte der »hyperion«-Serie zeichnen sich dadurch aus, dass mit einem einzigen Messgerät sämtliche Werkzeugaufnahmesysteme vermessen werden können. Die verschiedenen Werkzeugaufnahmen sind auf einem Revolvertisch fest montiert und dadurch schnell und einfach einsetzbar.

Komplexe Herausforderungen μ-genau gelöst

Ebenfalls am Stand präsentiert wird das »hobCheck«. Durch die Kombination von Bildverarbeitungstechnologie, CNC-Achsen und Messtaster eröffnen sich Möglichkeiten, Hartmetall oder HSS-Wälzfräser werkstatttauglich vollautomatisch zu vermessen. Die werktstatttaugliche Umsetzung zeichnet auch das portable Tischmessgerät »pomSkpGo«, aus. Damit wird eine typische Laboranwendung in Werkstattumgebung ermöglicht. Beide Geräte können von Besuchern am Stand getestet werden.

Produktbereich Tool Management

„Die Organisation in der Fertigung, vor allem die Werkzeugverwaltung, steht im Fokus, wenn es um Produktivitätssteigerungen und Kosteneinsparungen geht. In unsere Tool-Management-Lösungen fließt unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Software-Entwicklung im Fertigungsumfeld ein. Die Zukunft liegt darin, die komplexen Fertigungsprozesse in der Software abzubilden. Hier liegt unsere besondere Stärke in einer durchgängig bedienerfreundlichen Umsetzung“, erklärt Geschäftsführer Alexander Zoller.

Neue anwenderorientierte Funktionen

Neue Funktionen für eine effiziente Werkzeugverwaltung in der Kombination mit dem CAM-System können Besucher live am Stand testen. Die ZOLLER TMS ToolManagement Solutions arbeiten auf DIN-4000-Basis und gliedern sichin Ihren Fertigungsprozess ein. Besucher können neu verfügbare Funktionen wie die Hit-Flop-Liste im Statistikmodul zur Analyse und Optimierung des Werkzeugbestands oder die automatische Generierung von Hüllkonturen aus Sachmerkmalen am Messestand testen. Bedienerfreundlich hebt sich die Oberfläche der CAM-Schnittstellen ab. Der CAM-Bediener findet in der ZOLLER-Software-Oberfläche seine gewohnte CAM-Werkzeugstruktur wieder.

Alle Informationen gebündelt

Ein weiteres Punkt ist die Vorrichtungsverwaltung. Diese ermöglicht dem Benutzer das Verwalten und das Zuordnen von Vorrichtungen zu einem bestimmten Auftrag. Damit sind alle fertigungsrelevanten Informationen an einer Stelle gebündelt, und unnötige Suchzeiten entfallen. Im Zusammenspiel mit der ZOLLER-Lagerverwaltung und demBestellwesen können Vorrichtungen bestandsmäßig im Lager verwaltet und mit dem Bestellwesen effizient wiederbeschafft werden.

Kontakt:

www.zoller.info