Neues Technikzentrum in Shanghai

Das neue Technikzentrum von Starrag unterstützt Kunden bei der Entwicklung individueller Lösungen, gemäß des Claims „Engineering precisely what you value“.

272
Zur offiziellen Eröffnung des neuen Starrag TechCenter in Shanghai liegen bereits Zahlen vor. Auf einer Fläche von 2.200 m² sind fünf Werkzeugmaschinen fest installiert, mit denen Kunden Kenntnisse zum Thema Anwendungstechnik und Maschinenbau vermittelt werden sollen.

Um allen potenziellen Benutzern branchenübergreifend exzellenten technischen Support – und ausgiebige Maschinentests – bieten zu können, eröffnete Starrag China ein Technikzentrum in Shanghai, um den in der Schweiz ansässigen Anbieter von Werkzeugmaschinenlösungen für den stetig wachsenden Kundenstamm in ganz China zu bedienen.

Das neue 2.200 m2 große Starrag Shanghai TechCenter verfügt nicht nur über Maschinen der Marke Starrag, deren Wirtschaftlichkeit und Produktionseffizienz vor Ort demonstriert werden, sondern bietet Besuchern zudem ausgezeichnete Fachkenntnisse im Bereich Anwendungstechnik sowie erstklassige Schulungen für Maschinenbediener und Programmierer. So werden Kunden schnell und unkompliziert befähigt, ihre individuellen Ziele im Einklang mit dem Claim „Engineering precisely what you value“ zu erreichen.

Mit dem Fräszentrum Bumotec s181 mit zwei Bearbeitungsstationen können zwei Teile gleichzeitig bearbeitet werden.

Die Maschinen Starrag LX 051 (für Turbinenschaufeln) und NB 251 (für Impeller und Blisks) werden derzeit ergänzt durch die mehrachsigen Multi-Tasking-Bearbeitungszentren Bumotec s191 und s181 – ideal geeignet u. a. für den Einsatz in der Luxusgüter-, Schmuck-, Medizin- und Uhrenindustrie – sowie durch das Bearbeitungszentrum Heckert H50, das für eine Vielzahl von verschiedenen Werkstücken für diverse Industriezweige konzipiert ist.

Diese Maschinen werden sowohl zu Demonstrationszwecken als auch für Bearbeitungsproben eingesetzt. Dabei nutzen die Anwendungsingenieure von Starrag China vor Ort ihre Erfahrungen zur optimalen Anwendung der einzelnen Maschinen und Prozesse.

Die Anwendungsingenieure informieren zudem über die Vorteile der erstklassigen Prozesse und Technologien von Starrag, wie z. B. das Integrated Production System, die unübertroffene Vorteile im kompletten Fertigungsprozess ermöglichen.

Außerdem werden die Blisk-Maschine Starrag NB151 und die Bearbeitungszentren Starrag STC1250 und Heckert X40 installiert, wobei weitere Ingenieure und Bediener zur Verfügung stehen werden, um den Besuchern des TechCenter einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten der Starrag Produktbereiche zu gewähren.

Die Innovationen wurden den Besuchern
mit Live-Demonstrationen direkt an den
Maschinen demonstriert.

„Starrag ist weltweit kontinuierlich erfolgreich – und das nicht nur wegen unserer leistungsstarken Maschinen, sondern auch aufgrund der Effektivität unserer ‚intelligenten Technologielösungen‘“, erklärt Tony Liu, Geschäftsführer bei Starrag China. „Und das gilt auch in China, wo wir nun mit dem TechCenter die perfekte Plattform geschaffen haben, auf der wir eng mit unseren Kunden zusammenarbeiten.“

Liu weiter: „Natürlich sind die Maschinen ausgezeichnet. Damit aber ihre Leistungsfähigkeit auch Tag für Tag optimal genutzt werden kann, sind gut ausgebildete Bediener und Programmierer erforderlich, die von unseren weltweit bewährten Produktionstechnologien und -prozessen voll profitieren können. Aufgrund dessen ist es für uns ebenso wichtig, die richtigen Kompetenzen bei der Bedienung von komplexen Maschinen und Fertigungskompetenzen zu vermitteln.“

  • Das 5-Achs-Bearbeitungszentrum Starrag LX 051 (Hohlprofilschaufel) hat X-, Y- und Z-Verfahrwege von 650 mm, 650 mm bzw. 680 mm sowie eine endlose 360°-A-Achse und eine B-Achse von -90/+50°.
  • Das NB 251 wurde für die Bearbeitung von Impellern und Blisks mit einem Durchmesser von bis zu 780 mm und einem Gewicht von bis zu 500 kg entwickelt.
  • Die Bearbeitungszentren Bumotec s191 verfügen über Motoren mit Linearantrieb und sind in verschiedenen Konfigurationen mit einer Bearbeitungskapazität von bis zu fünf Achsen erhältlich. Mit dem Fräszentrum s181 mit zwei Bearbeitungsstationen können zwei Teile gleichzeitig bearbeitet werden.
  • Das 4-Achs-Bearbeitungszentrum Heckert H50 verfügt über einen X-, Y- und Z-Achsen-Arbeitsbereich von 700 mm, 750 mm bzw. 780 mm mit einer Aufstellfläche, die 38 % weniger Platz als normalerweise beansprucht.
  • Mit dem Fräszentrum Bumotec s181 mit zwei Bearbeitungsstationen können zwei Teile gleichzeitig bearbeitet werden.

Zur offiziellen Eröffnung des neuen Starrag TechCenter in Shanghai liegen bereits Zahlen vor. Auf einer Fläche von 2.200 m² sind fünf Werkzeugmaschinen fest installiert, mit denen Kunden Kenntnisse zum Thema Anwendungstechnik und Maschinenbau vermittelt werden sollen.

Die Innovationen wurden den Besuchern mit Live-Demonstrationen direkt an den Maschinen demonstriert.

Kontakt:

www.starrag.com