Anwendungsbereich erweitert

Sandvik Coromant stellt neue leichtschneidende Geometrien für seine Radiuswendeschneidplatten vor, die den Anwendungsbereich des Scheibenfräserkonzepts CoroMill 331 erweitern.

316
CDie neuen Wendeschneidplatten-Geometrien erweitern den Anwendungsbereich des Scheibenfräserkonzepts CoroMill 331.

Die neuen Wendeschneidplatten-Geometrien erweitern den Anwendungsbereich des vielseitigen Scheibenfräserkonzepts CoroMill 331 von Sandvik Coromant. Die neuesten Ergänzungen sind zwei leichtschneidende, geschliffende Radiuswendeschneidplatten für Anwendungen mit Scheibenfräsern.

Die für CoroMill 331 neueingeführte -M30 Geometrie wurde zur Optimierung der Nutenfräsbearbeitung von Stahl- und Gussbauteilen entwickelt. Die für Wendeschneidplatten der Größe 11 mit Radiusabmessungen von 1,5 bis 3,0 mm verfügbare Geometrie zeichnet sich vor allem durch eine leichte Schneidwirkung aus. Sie ist besonders vorteilhaft, wenn Fertigungsunternehmen die Sicherheit bei instabilen Bedingungen oder langen Überhängen erhöhen wollen – hier bietet die robuste Geometrie Zuverlässigkeit und eine gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit. Lieferbare Sorten sind GC1130, GC1020, GC3040 und die neueste Stahlfrässorte GC4330.

Die ebenfalls ab sofort erhältliche -L50 Geometrie zielt auf Bearbeitungen von Komponenten in der Luftfahrt- sowie Öl- und Gasindustrie ab. Die Wendeschneidplatten der Größe 11 mit Radiusabmessungen von 3,0 bis 6,3 mm punkten auch mit einer leichten Schneidwirkung. Die scharfe und doch stabile Geometrie eignet sich für Materialien wie rostfreier Stahl, Nickelbasislegierungen und Titan. Die verfügbaren Sorten GC1040, GC2040 und S30T decken von guten bis schwierigen Prozessbedingungen alle Fertigungsszenarien optimal ab.

„Das Nutenfräsen ist eine der häufigsten Anwendungen beim Fräsen mit Wendeschneidplatten und die neuen Geometrien sind insbesondere auf die Anforderungen von Fertigungsunternehmen zugeschnitten, die Prozesssicherheit, Qualität und Herstellkosten verbessern wollen“, sagt Jenny Häll Jansson, Global Product Manager Milling bei Sandvik Coromant.

Neben den -M30 und -L50 Werkzeugen sind Wendeschneidplatten in den Größen 8, 11 und 14 und mit einem Radius von 4,0 mm standardmäßig als -WM Geometrie erhältlich. Zu den Sorten, die das Fräsen von Stahl- und Gussbauteilen deutlich verbessern sollen, gehören GC1130, GC1020, GC3040 und GC4330.

Neben Nutenfräsoperationen ermöglicht das universelle CoroMill 331 Werkzeugkonzept eine flexible und hochpräzise Zerspanung in zahlreichen Plan-, Eck- und Scheibenfräsanwendungen in allen Industriesegmenten. Das große Sortiment umfasst eine umfangreiche Auswahl an Durchmessern, Breiten, Wendeschneidplatten-Geometrien, Eckradien und Sorten.

Kontakt:

www.sandvik.coromant.com