Optimiertes Feinaufbohrwerkzeug

Sandvik Coromant stellt eine neue Generation des schwingungsgedämpften Feinaufbohrwerkzeugs CoroBore 825 vor.

294
Feinaufbohrwerkzeug CoroBore 825

Der neue schwingungsgedämpfte CoroBore 825 wartet mit einigen wesentlichen Neuerungen auf. Eine davon ist, dass der Aufbohrkopf nicht länger aus Stahl sondern aus Aluminium gefertigt ist. Zudem wurde der Feinaufbohrkopf verkürzt, wodurch der Dämpfer näher an der Schneide positioniert ist und sich die Prozessstabilität erhöht.

„Innenliegende Kanäle werden genutzt, um das Kühlmittel direkt an die Schneide zu leiten – ein weiterer Faktor für eine verbesserte Oberflächenqualität, höhere Vorschubgeschwindigkeiten und größere Prozesssicherheit“, erläutert Jenny Nilsson, Global Product Manager bei Sandvik Coromant. „Die neue Werkzeuggeneration bietet optimale Leistung und Stabilität aufgrund eines Standard-Adapterelements auf Maschinenseite – als Brücke zwischen Werkzeug und Steilkegel-, HSK- oder Coromant Capto Spindel. Weitere Verlängerungen würden die Stabilität und Leistung reduzieren.“

Das System mit Silent Tools Dämpfungstechnologie verfügt über Dämpfer, die für alle Adaptergrößen speziell ausgelegt sind.

Die entsprechenden CoroTurn Wendeschneidplattenträger bieten Einstellwinkel von 92 bis 95 Grad. Dieses Design erhöht die Stabilität durch eine reduzierte Werkzeugablenkung und ermöglicht es, den Boden einer Sackbohrung zu erreichen ohne einen größeren Teil der Schneidkante im Eingriff haben zu müssen.

CoroBore 825 ist ideal für alle Feinaufbohrbearbeitungen mit Durchmessern von 19 bis 167 Millimeter. Ein neues Sortiment an Einbauhaltern kann für das Rückwärtsaufbohren eingesetzt werden. Wie beim konventionellen Aufbohren wird hierfür eine innere Kühlmittelzufuhr bis an die Schneide angeboten.

Zur Vereinfachung sind die kompletten Werkzeuge einschließlich Adapter und Wendeschneidplattenträger unter einer Artikelnummer gelistet und werden als Kit ausgeliefert.

Kontakt:

www.sandvik.coromant.com