Kontrolliert geformt und gebrochen

Die Wendeschneidplatten der TOP-Line von Schwartz tools+more mit den Spanbrechergeometrien ZX, ZXT und ZXB gewährleiten eine prozesssichere und automatisierte Drehbearbeitung.

261
Die unterschiedlichen Geometrien sind für das komplette Programm der TOP-Line Wendeschneidplattenserien ZX-, ZXT- und ZXB erhältlich. Eine wichtige Voraussetzung für hohe Standzeiten und prozesssichere Zerspanungsaufgaben ist das patentierte Klemmsystem mit formschlüssiger, extrem stabiler und starrer Verzahnung der Wendeplatte mit dem Halter.

Leistungsstarke Werkzeuge, abgestimmt auf die Zerspanaufgabe, sind ein wichtiger Baustein, um präzise und wirtschaftlich zu produzieren. Mit über 30 Jahren Erfahrung rund um die Drehbearbeitung unterstützt Schwartz tools+more Anwender mit fachlicher Kompetenz und technischen Lösungen.

Als deutsche Generalvertretung für die Wendeplattensysteme von Applitec, dem Schweizer Spezialist in diesem Bereich, bieten die Pfinztaler mit der umfangreichen TOP-Line eine umfangreiche Auswahl an Wendeplatten, Schneidgeometrien und Beschichtungen für fast alle Anwendungsfälle beim Automatendrehen an.

Für die Bearbeitung von bleifreien, langspanenden und schwer zerspanbaren Materialien, wie beispielsweise nichtrostenden Stählen, Titan, Kupfer und Aluminium, war die Erweiterung der TOP-Line um die Serien ZX-, ZXT- und ZXB-Geometrien laut Schwartz tools+more ein Meilenstein.

„Die Geometrien sind bereits seit einigen Jahren im Einsatz und haben sich extrem gut bewährt. Dabei wird die Technologie kontinuierlich weiterentwickelt. Alle Geometrien besitzen eine spezielle Spanleitstufe mit Spanbrecher und polierter Schneidkantenverrundung. Damit wird eine kontrollierte Spanformung und ein gezielter Spanbruch erzeugt“, ist Jörg Schwartz, Geschäftsführer von Schwartz tools+more, begeistert.

Standard für alle gängigen Operationen

Die Spanbrecher-Geometrien sind für das komplette Programm der TOP-Line Wendeschneidplattenserie erhältlich und decken so fast alle Bearbeitungssituationen ab. Sie sind in verschiedenen Ausführungen zum Langdrehen, Einstechen-Langdrehen und Rückwärtsdrehen sowie als Radiuswendeplatten im Programm. Abhängig von der jeweiligen Variante sind sie mit einem Spanwinkel von 10° und mit verschiedenen Eckenradien verfügbar.

Die ZXT-Geometrie ist besonders für große Schnitttiefen geeignet, da die umlaufende Spanleitstufe mit mehreren Spanbrechern sehr kurze umgeformte und gebrochene Späne erzeugt. Sie ermöglicht mit nur einer Wendeschneidplatte das Einstechen sowie Vorwärts- und Rückwärtsdrehen.

„Die ZXB-Geometrien hingegen sind dank einer optimierten Spanleitstufe so ausgelegt, dass beim Zerspanen geringere Kräfte nötig sind. Dies ermöglicht den Einsatz der Wendeplatten in Maschinen mit geringerer Leistung“, ergänzt Jörg Schwartz.

Um für jeden Anwendungsfall das passende Werkzeug zu bieten, sind die Wendeplatten mit den ZX-, ZXT- und ZXB-Geometrien abhängig von der Ausführung in verschiedenen ausgewählten Feinkorn-Hartmetallsorten mit TiAlN- und TiN-Beschichtung oder unbeschichtet erhältlich. Mit der neuen TiAlX-Beschichtung wird eine noch härtere, strapazierfähigere Beschichtung angeboten.

Eine wichtige Voraussetzung für hohe Standzeiten und prozesssichere Zerspanungsaufgaben ist das patentierte Klemmsystem mit formschlüssiger, extrem stabiler und starrer Verzahnung der Wendeplatte mit dem Halter.

Gebündelte Vorteile in der TOP-Line

Durch einen gezielten Hochdruckstrahl kann zusätzlich eine gezielte Spanlenkung erfolgen und der Spanbruch weiter optimiert werden. Die JET-Halter der TOP-Line mit integrierter Kühlmittelzufuhr bieten so eine perfekte Ergänzung zu den ZX-Wendeschneidplatten.

Jörg Schwartz: „Ein weiteres Plus der TOP-Line von Applitec ist das patentierte Klemmsystem. Durch die formschlüssige, extrem stabile und starre Verzahnung der Wendeplatte mit dem Halter werden die entstehenden hohen Zerspanungskräfte von der Wendeplatte in den Halter abgeführt. Damit bietet die TOP-Line die ideale Basis für hohe Standzeiten und prozesssichere Zerspanungsaufgaben.“

Kontakt:

www.schwartz-tools.de