Open House bei Fritz Hartmann

Zu ihrer Open House 2019 präsentierte die Fritz Hartmann Präzisionswerkzeuge GmbH & Co. KG unter anderem eine neue Hartbohrer-Serie.

607
Vom 15. bis 18. Mai lud die Fritz Hartmann Präzisionswerkzeuge GmbH & Co. KG zur Open House ein.

Unter dem Motto „Produktivität steigern – Zukunft gemeinsam gestalten“ öffnete die Fritz Hartmann Präzisionswerkzeuge GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Hartmetallwerkzeugfabrik Andreas Maier (HAM), vom 15. bis 18. Mai 2019 dem Fachpublikum ihre Tore im baden-württembergischen Renningen.

Zahlreiche Besucher aus den verschiedensten Branchen konnten sich dabei einen umfassenden Überblick über die neuesten Trends und Entwicklungen aus der Welt der Metallbearbeitung sowie über das große Leistungsspektrum von Hartmann verschaffen.

Zukunftsweisende Themen standen im Fokus: Unter anderem präsentierte das Unternehmen erstmals die neue TOGLON Hartbohrer-Serie für das Bohren im Härtebereich 40 HRC bis 72 HRC in engen Toleranzen bis H7. Zur Herstellung von Auswerferbohrungen stellen diese Bohrer eine echte Alternative zum Erodieren dar.

Großen Anklang fand die Vortragsreihe zu Themen wie Werkzeugausgabesystemen, Prozesskette und Industrie 4.0, gratfreies und gratarmes Bohren in Aluminium oder Hochleistungs-Gewindewirbeln in rostfreie Stähle und Super Alloys.

Insbesondere der direkte Dialog mit den Experten aus den Bereichen Zerspanung, Messen, Schleifen sowie Werkzeugausgabesysteme machte die Veranstaltung zu einem Highlight für die Besucher.

Kontakt:

www.fritzhartmann.de