Große Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten

Auf der EMO in Hannover präsentiert MAFAC sein Einstiegsmodell MAFAC PURA sowie die neue Verfahrenstechnologie der Vektorkinematik.

284
Die kompakt ausgeführte Spritzreinigungsmaschine MAFAC PURA mit Einbad-Technik und Ölabscheider ist das leistungsfähige Einstiegsmodell im MAFAC Programm.

„Dem Fachpublikum werden wir wieder eine große Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten in der wässrigen Teilereinigung präsentieren. Das Spektrum reicht von der schnellen, einfachen Reinigung bis hin zu anspruchsvollen Reinigungsaufgaben, in denen es bei unterschiedlich erreichbaren, komplexen Teilegeometrien auf eine optimale Beaufschla­gung zugunsten weniger Spritzschatten ankommt,“ erklärt Peter Ruoff, Leiter Marketing und Vertrieb bei MAFAC den bevorstehenden Messe­auftritt.

Stellvertretend für diese Anwendungsvielfalt zeigt MAFAC das Einstiegs­modell MAFAC PURA sowie die Vektorkinematik am Beispiel einer MAFAC JAVA. Die kompakt ausgeführte Spritzreinigungsmaschine MAFAC PURA ist das leistungsfähige Einstiegsmodell im MAFAC Programm. Sie eignet sich für die schnelle, gründliche Reinigung und ist sowohl im Aufbau als auch in der Programmierung auf das Wesentliche reduziert. Dabei besticht sie mit leistungsstarker Technik, Funktionalität und einfacher Bedienbarkeit. „Mit der MAFAC PURA sprechen wir gezielt Einsteiger an oder Anwender, die sich in einem engen Budgetrahmen bewegen. In der Maschine sind alle gängigen Anwendungen vorgegeben, so dass man nichts falsch machen kann,“ erklärt Peter Ruoff das Maschinenkonzept.

Anspruchsvoller hingegen zeigt sich die neue Vektorkinematik. Sie stellt eine Weiterentwicklung des bisherigen MAFAC-Verfahrens dar und sorgt für eine optimierte Reinigung und Trocknung. Sie ermöglicht eine vielfältige Beaufschlagung aus verschiedenen Winkeln, so dass insgesamt bis zu  60 % mehr Fläche erreicht und Spritzschatten reduziert werden. Der gesamte Reinigungsprozess erfolgt effizienter und wirtschaftlicher.

Für Industrie 4.0 Interessierte hält MAFAC erste Erfahrungen aus einem Entwicklungsprojekt mit dem Antriebshersteller SEW Eurodrive bereit. Die beiden Unternehmen ermitteln anhand von Messungen und Analysen Anknüpfungspunkte für erste Standards der digitalisierten Bauteilreinigung. Das Entwicklungsprojekt ist Teil des Forschungsvorhabens QSRein 4.0 des FiT e. V.

MAFAC auf der EMO 2019 in Halle 11, Stand G25.

Kontakt:

www.mafac.de