Linzer Dreh-Bohr-Fräs-Rezepte

Das Technologiemeeting bei WFL Millturn in Linz war vom 26. – 28. März der Treffpunkt für ein internationales Publikum, dessen Fokus auf die Komplettbearbeitung von großen Bauteilen gerichtet ist.

227

Im vergangenen Jahr 2018 feierte WFL Millturn Technologies das 25-jährige Firmenjubiläum. Auf die Herstellung von Dreh-Bohr-Fräszentren spezialisiert, entwickelte sich das Unternehmen zu einem der führenden Spezialisten auf dem internationalen Parkett.

Inmitten des durch den Stahlkonzern Voestalpine AG geprägten Industriegebiets im österreichischen Linz, sind die Wurzeln und das Hauptquartier samt Werkshallen der WFL Millturn angesiedelt.

Das Technologiemeeting der WFL Millturn Technologies am Haupsitz in Linz.

Auf dem Technologiemeeting 2019 präsentierte der Maschinenhersteller auf rund 4.000 m2 Ausstellungsfläche fast seine komplette Produktpalette anhand vieler komplexer Bauteile und Geometrien samt spezifischer Werkzeuglösungen. Die in diesen großen Dimensionen benötigten Sonderwerkzeuge entwickelt WFL in Eigenregie, kooperiert bei der Erstellung der Werkzeugkonzepte eng mit namhaften Werkzeugherstellern, die auch als Co-Aussteller auf der Hausveranstaltung vertreten waren. Neben den Werkzeugherstellern präsentierten sich auch Unternehmen der Steuerungstechnik, Mess- und Prüftechnik und Spanntechnik etc.

Dreh-Bohr-Fräs-Rezepte für große Dimensionen

Während der Veranstaltung wurden den internationalen Besuchern täglich Vorträge zu verschiedensten Themen angeboten. Referenten von Hochschulen, Herstellern und Spezialisten von WFL informierten das Publikum über Innovationen, Trends und Technologien.

Rezepte für große Dimensionen und komplexe Geometrien

Von der Millturn M30 mit einer Spitzenweite von 2000 mm bei einem maximalen Drehdurchmesser von 520mm bis zur Millturn M200 mit einer Spitzenweite von 14000 mm und einem maximalen Drehdurchmesser von 2000 mm, bietet WFL ein breites Portfolio für große Drehteile mit komplexen Geometrien an.

Vielfältige Anwendungsbeispiele auf den Modellen der WFL Millturn Familie

Die jüngsten Mitglieder der Millturn-Familie sind die kleine (!) M30, die M50, sowie die ganz neue M175 Millturn für Werkstücke bis 25.000kg. Während des Technologiemeetings 2019 wurde den Besuchern Live-Zerspanung am Beispiel von unterschiedlichsten Maschinenkonfigurationen vorgestellt. Beispielsweise Verzahnungslösungen wie Profilfräsen, oder der Einsatz von Prismenbearbeitungswerkzeugen für Tiefbohr- und komplexe Innenbearbeitungen, sowie die Schneckenbearbeitung fanden das Interesse der Besucher.

Drehen, Bohren und Verzahungsfräsen in einem Prozess…

Rezepte für Industrie 4.0 und produktive Software

Das Thema Digitalisierung wird bei WFL vorangetrieben. Mit dem Data Analyzer hat WFL eine digitale Lösung entwickelt, die dem Anwender eine Darstellung der aktuellen Prozessdaten in Echtzeit ermöglicht. Aktuelle Produktionsdaten oder die Darstellung der Maschinenzustände ermöglichen schnelle Eingriffsmöglichkeiten in die laufenden Produktionsprozesse, noch bevor kostenintensive Qualitätsverluste entstehen oder sogar Maschinencrashs passieren.

… teilweise mit selbst entwickelten Werkzeugen.

Anhand des cloudbasierten, offenen IoT-Betriebssystems MindShpere von Siemens bietet WFL die Möglichkeit, individuell auf den Nutzer abgestimmt, gewonnene Daten zu analysieren um Präventivmaßnahmen wie z.B. Reparaturen oder Investitionen frühzeitig einzuleiten.

Mit den WFL-Softwarelösungen CrashGuard Studio und Millturn PRO stellte WFL auch Lösungen vor, die eine effiziente Programmierung und Simulation von NC-Programmen ermöglicht.

Automatisierungsrezepte aus WFL-Hand

Übersicht auch bei komplexen Bauteilen.

WFL sieht sich nicht ausschließlich als Maschinenhersteller, sondern als Systemanbieter. Neben der eigenen Entwicklung kundenspezifischer Werkzeuge und Spannlösungen bietet WFL seinen Kunden auch Automations-Lösungen an. Mit dem Kauf der FRAI Elektromaschinenbau GmbH hat WFL in den Bereich Werkzeugmaschinen-Automation investiert und sich das Know-How eines Automatisierungsspezialisten gesichert.

Investition in Forschung für zeitnahe Lösungen

Anwendungsbeispiele von der Achswelle bis zu Turbinenbauteilen.

WFL konnte das Oregon Manufacturing Innovation Center (OMIC) als Partner im Bereich der Forschung gewinnen. Das in Portland, Oregon, USA beheimatete OMIC vernetzt die Anforderungen von Herstellern, Politik und Anwendern mit der Innovationskraft von Hochschulen. Das Netzwerk aus Praxis und Forschung hat das Ziel, steigende An- und Herausforderungen schnell und kosteneffizient zu lösen. Mit einer M80 Millturn unterstützt WFL aktiv die noch junge Kooperation und erhofft sich einen hohen Nutzen für sich und seine Kunden.

Mit hohem Exportanteil auf Wachstum programmiert

Im Geschäftsjahr 2018 erzielte WFL mit ca. 500 Mitarbeitern einen Umsatz von 135 Mio. Euro. WFL-Maschinen werden in Unternehmen aus Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Kunststoffindustrie, Druckmaschinen, Öl- und Gasindustrie und auch zur Herstellung von großen Kurbelwellen eingesetzt. Der Exportanteil der Österreicher liegt bei 95 Prozent. WFL ist mit Vertriebs- und Serviceniederlassungen in USA, Brasilien, Deutschland, Russland und China international präsent.

Die WFL Millturn Technologies präsentierte sich in Linz mit imposanten Maschinen, innovativen Lösungen und interessanten Vorträgen. Den Besuchern wurden viele Rezepte für bestehende Anforderungen und neue Herausforderungen praxisnah dargestellt.

Kontakt:

www.wfl.at