Verkürzte Rüstzeiten dank Schnellwechselsystem

553
Bei vielen Aufträgen von Anthony Machine zeigte sich, dass sich mit den Schnellwechselsystemen von Kennametal besonders kurze Zykluszeiten und eine besonders hohe Wiederholgenauigkeit erreichen ließen.

Bereits seit drei Jahrzehnten können die gesamten Arbeitsabläufe bei vielen Lohnfertigern dank der Schnellwechselsysteme von Kennametal viel effizienter gestaltet werden. Der Einsatz der KM-Schnellwechselsysteme führt zu kürzeren Rüstzeiten, mehr Flexibilität und einer besseren Maschinenauslastung. Folglich lassen sich mit diesem Werkzeug auch die zunehmend strengeren Anforderungen der Industrie mühelos erfüllen.

Zu Kennametals Kunden zählt beispielsweise das Unternehmen Anthony Machine Inc. Seit 1946 beliefert der Lohnfertiger aus San Antonio die unterschiedlichsten Industriebranchen, darunter die Öl- und Gasindustrie, den Bergbau, das Transportwesen und den Energiesektor. Dank seiner langjährigen Erfahrung in der Präzisionsbearbeitung findet man bei Anthony Machine für jede Aufgabenstellung die richtige Lösung.

Anthony Machine setzt bereits seit vielen Jahren in allen Fertigungsbereichen Werkzeuge von Kennametal ein.

Doch als das Unternehmen aufrüstete und in die erste spanende Werkzeugdrehmaschine mit angetriebenem Drehwerkzeug und Y-Achse investierte, sah sich das Fertigungsteam vor neue Herausforderungen gestellt. Die Frage war, wie man die zwei Universal-CNC-Drehmaschinen des Typs NLX 3000 1250 von DMG Mori am effizientesten und gewinnbringendsten einsetzen könnte.

Wie immer, wenn es Schwierigkeiten gab, war Vertriebsleiter Mark Davis von Kennametal gleich zur Stelle, um dem Team von Anthony Machine mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Er überzeugte die Mitarbeiter von Anthony Maschine, dass man die neue Maschine am besten mit Revolverspanneinheiten und dem KM-Werkzeug-Schnellwechselsystem ausstatten sollte, um die Rüstzeiten deutlich zu verkürzen und das Potenzial der neuen Maschinen voll ausschöpfen zu können.

„Die Revolverspanneinheiten sind geeignet für Werkzeugaufnahmen mit einem Durchmesser von 32 bis 63 mm (KM32 bis KM63)“, erklärt Davis. „Außerdem lassen sie sich sowohl mit statischen als auch mit angetriebenen Werkzeugen bestücken und eignen sich für Drehmaschinen von Okuma, Haas, Mazak, Doosan und natürlich DMG Mori, also eigentlich für fast alle Drehmaschinen der wichtigsten Hersteller. Und das Angebot wird noch weiter ausgebaut. Somit können unsere Kunden einfach und kostengünstig mehr als 80 CNC-Drehzentren mit einem schnellen, flexiblen und präzisen Werkzeug-Schnellwechselsystem ausstatten.“

Da sich das Kennametal-Schnellwechselsstem auf den Universaldrehmaschinen des Typs NLX so gut bewährt hat, plant Anthony Maschine nun, den Einsatz dieser Schnellwechselsysteme auch auf andere Teile der Fertigung auszudehnen.

Laut Fertigungstechniker Daniel Goller von Anthony Machine stand schnell fest, dass auf den neuen Maschinen die Revolverspanneinheiten und das KM-Schnellwechselsystem von Kennametal zum Einsatz kommen sollten. „Im Laufe der Jahre haben wir einige maßgeschneiderte Werkzeughalter mit dem KM-Schnellwechselsystem ausgestattet und diese Einheiten auf unseren CNC-Drehmaschinen und Bearbeitungszentren installiert, um das Ausdrehen und andere Bearbeitungen vornehmen zu können.“

Goller erzählt weiter: „Auch auf einigen unserer manuell gesteuerten Revolverdrehmaschinen wird das Schnellwechselsystem von Kennametal eingesetzt, da die Werkzeuge so viel flexibler und genauer positioniert werden können“, erklärt Goller. „So manches Mal hat Kennametal letztlich den Zuschlag für einen neuen Auftrag erhalten, weil wir mit unserem KM-Schnellwechselsystem Toleranzen und Oberflächengüten gewährleisten konnten, die andere Anbieter mit ihren konventionellen Werkzeugen bei Weitem nicht erreichen.“

Dieselbe Meinung vertritt auch Produktionsleiter Mohsen Saleh von Anthony Machine: „Die Unterschiede sind gewaltig“, meint er. „Im Vergleich zu den herkömmlichen, mit Befestigungskeilen oder Spannschrauben arbeitenden Systemen lassen sich die Werkzeuge mit den Kennametal-Revolverspanneinheiten viel schneller und genauer positionieren. Mit den Spanneinheiten von Kennametal ist es ein Leichtes, Toleranzen von 0,013 mm einzuhalten, und das bei hervorragender Wiederholgenauigkeit.“

Bei vielen Aufträgen von Anthony Machine zeigte sich, dass sich mit den Schnellwechselsystemen von Kennametal besonders kurze Zykluszeiten und eine besonders hohe Wiederholgenauigkeit erreichen ließen.

„In der Revolverspanneinheit sind alle Werkzeuge übersichtlich angeordnet, dadurch wird die ganze Arbeit spürbar vereinfacht. Bei herkömmlichen Werkzeugsystemen mit Zylinderschäften und Bohrstangen kommt es immer wieder zu unerwünschten Nebeneffekten wie Vibrationen oder Rattern. Bei den Spannvorrichtungen von Kennametal treten solche Probleme gar nicht auf“, erzählt Saleh weiter.

Auch in betriebswirtschaftlicher Hinsicht hat sich der Einsatz der Kennametal-Werkzeuge laut Saleh gelohnt: „1986 haben wir unsere erste CNC-Maschine gekauft“, erinnert er sich. „Damals wurde die Maschine mit den Werkzeugen eines bekannten Wettbewerbers ausgerüstet. Doch dann kam Kennametal auf uns zu. Schon beim ersten Kontakt fiel uns auf, wie serviceorientiert bei Kennametal gearbeitet wird. Stets waren die Kennametal-Mitarbeiter bereit, gemeinsam mit uns zu erarbeiten, wie genau ein Werkzeug für diese oder jene Anwendung aussehen sollte.“

Mohsen Saleh und Mark Garland, Maschinenbediener an einer der CNC-Maschinen, sprechen über ein Werkstück, das bei Anthony Machine auf einem der Universal-Drehzentren von DMG Mori, einer NLX 3000 1250, gefertigt wurde.

„Neben der hohen Qualität hat letztlich auch diese Serviceorientierung den Ausschlag gegeben, dass die meisten der bei uns eingesetzten Werkzeuge heute aus dem Hause Kennametal stammen. Immer stehen wir im Wettbewerb mit kleineren, kostengünstigeren Lohnfertigern. Wenn wir in diesem Umfeld weiterhin wirtschaftlich erfolgreich sein wollen, müssen wir die neuesten Werkzeuge und Werkzeugmaschinen einsetzen. Nur so konnten wir uns zu dem wettbewerbsfähigen Unternehmen entwickeln, das wir heute sind. Und das ist letztlich auch Kennametals Verdienst“, so Saleh.

Kontakt:

www.kennametall.com