Neue Einsätze und Möglichkeiten

Der Werkzeughersteller Walter erweitert sein MX-System. CaptoTM Halter und größere Stechbreiten kommen jetzt zum Programm hinzu.

274
Das Walter Cut MX-System.

Mit Passstift-Fixierung gegen Handling-Fehler für hohe Wechsel- und Positioniergenauigkeit – das zeichnet das Walter Cut MX aus. Mit 4-schneidigen Wendeplatten, die beim Bruch einer Schneide weiterverwendet werden können, für maximale Wirtschaftlichkeit. Und mit hoher Standzeit durch die Walter spezifische Präzisionskühlung und die Tiger·tec Silver Schneidstoffe. Eine Kombination, die sich bewährt hat. Jetzt erweitert Walter das MX-Programm um Walter CaptoTM Halter und größere Stechbreiten.

Die neuen Walter CaptoTM Monoblock-Werkzeuge (C3–C6) machen das MX-System nun auch auf Maschinen mit Capto-Schnittstelle einsetzbar. Hinzu kommen neue Stechklingen, wie sie auf Langdreh- und Mehrspindel-Maschinen im Einsatz sind. Mit neuen Stechplatten und Haltern für größere Stechbreiten, zum Beispiel zum Vorstechen großer Einstiche, komplettiert Walter das Programm: Wo bisher 0,80 mm bis maximal 3,25 mm möglich waren, reicht die Stechbreite jetzt bis 5,65 mm – inklusive der sehr gängigen Maße 4 und 5 mm (Stechtiefe maximal 6 mm).

Erweiterungen, die den Anwendern neue Einsatzmöglichkeiten für das MX-Stechsystem erschließen sollen: vom Massenfertiger, zum Beispiel in der Kleinteilefertigung, wo es auf hohe Präzision ankommt, bis zu Job-Shops, wo der schnelle, präzise Werkzeugwechsel und die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund stehen. Wendeschneidplatten mit Sonderformen sind über das Walter Xpress System innerhalb von 4 Wochen lieferbar.

Kontakt:

www.walter-tools.com