DMG MORI – Plus in 2018

Auftragseingang, Umsatz, EBIT und Free Cashflow auf historischem Hoch

499

Der Auftragseingang der DMG MORI AG stieg 2018 auf 2.975,6 Mio € und lag mit +8% über dem Vorjahr (2.754,8 Mio €). Im vierten Quartal lagen die Bestellungen bei 705,1 Mio € (Vorjahresquartal: 666,2 Mio €). Die Aufträge aus dem Inland nahmen im Gesamtjahr um +7% auf 882,6 Mio € zu (Vorjahr: 825,7 Mio €). Die Auslandsbestellungen betrugen 2.093,0 Mio € (+9%; Vorjahr: 1.929,1 Mio €). Der Auslandsanteil betrug wie im Vorjahr 70%.

Der Umsatz erhöhte sich um +13% auf 2.655,1 Mio € (Vorjahr: 2.348,5 Mio €). Im vierten Quartal stieg der Umsatz auf 797,4 Mio € (+15%; Vorjahr: 692,3 Mio €). Die Exportquote belief sich auf 69% (Vorjahr: 70%).

Auch beim Ergebnis legte der Konzern zu: Das EBITDA verbesserte sich um +11% auf 280,8 Mio € (Vorjahr: 252,9 Mio €). Das EBIT erhöhte sich um +21% auf 217,1 Mio € (Vorjahr: 180,1 Mio €). Die EBIT-Marge lag mit 8,2% über dem Vorjahresniveau (7,7%). Das EBT stieg um +22% auf 214,8 Mio € (Vorjahr: 176,4 Mio €). Der Konzern weist zum 31. Dezember 2018 ein EAT von 149,5 Mio € aus − ein Plus von 26% (Vorjahr: 118,4 Mio €).

Neben der guten Ertragslage hat sich auch die Finanzlage der DMG MORI AG im Gesamtjahr positiv entwickelt: Der Free Cashflow verbesserte sich um +8% auf 154,2 Mio € (Vorjahr: 142,4 Mio €).

Der Vorstandsvorsitzende Christian Thönes dazu: „DMG MORI hat sich weiter positiv entwickelt – technologisch, strukturell und kulturell. Wir haben viel bewegt und Neues geschaffen. Unsere Rekordwerte bei Auftragseingang, Umsatz, EBIT und Free Cashflow bestätigen unseren Kurs.

DMG MORI sieht viel Potenzial in den Zukunftsfeldern Automatisierung, Digitalisierung und ADDITIVE MANUFACTURING und wird diese auch künftig vorantreiben.

Kontakt:

www.dmgmori.com