Lösungen für die wirtschaftliche Fertigung

Hommel+Keller wird auf den Turning Days Lösungen für unterschiedliche Einsatzgebiete wie Glätten, Beschriften und Verzahnen präsentieren. 

417
Mit den neuen Diamant-Glättewerkzeugen können feinste Oberflächen mit Rautiefen von unter Rz 1 µm erreicht werden.

Glatte Oberflächen sind in vielen Anwendungen gefordert. Doch die Herstellung ist oft aufwendig und teuer. Mit den neuen Diamant-Glättewerkzeugen der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH können feinste Oberflächen mit Rautiefen von unter Rz 1 µm  werden. Das prozesssichere Verfahren glättet und verfestigt spanlos die Werkstückoberfläche.

Zudem wird die dynamische Belastbarkeit und der Traganteil verbessert. Dadurch steigern sich insgesamt Leistung und Wirkungsgrad der bearbeiteten Werkstücke. Die zeus Diamant-Glättewerkzeuge sind ideal für jede Seriengröße sowie die Herstellung von Prototypen und können auf allen gängigen Drehmaschinen (konventionell, Kurz- und Langdreher) und bei unterschiedlichen Materialien eingesetzt werden.

Prozessoptimierte Beschriftungstechnik

Mit der Beschriftungstechnik der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH können die unterschiedlichsten Bauteile und Flächen im Fertigungsprozess beschriftet werden.

„Die Vorteile unserer Beschriftungstechnik sind vielfältig. Einer der größten Pluspunkte ist, dass sich unser Beschriftungsverfahren nahtlos in den Fertigungsprozess auf den gängigen Bearbeitungszentren integrieren lässt. Manuelle Umrüstungen auf separate Maschinen entfallen und ein Teil lässt sich begleitend zum Zerspanungsprozess in einer Maschine bearbeiten“, so Adrian Sunderer, Produktmanager der der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH.

Hommel+Keller bietet zwei unterschiedliche Beschriftungsverfahren an: Das umlaufende System hat sich für mittlere und große Serien etabliert, da die eingesetzte Schriftrolle exakt auf das Werkstück und dessen Durchmesser angepasst wird. Das rückfedernde System bietet große Flexibilität. Es ist für unterschiedliche Werkstückdurchmesser und -formen geeignet und ermöglicht dank austauschbarer Segmente kostengünstige Textmodifikationen.

Werkzeuge mit Biss

Für die präzise Herstellung von Zahnrädern ist ein hohes Maß an Werkzeuggenauigkeit nötig. Die HOBit Verzahnungswerkzeuge der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH bringen alles mit, was man dafür braucht. Ob Standardgröße, individueller Kundenwunsch oder unterschiedliche Einsatzgebiete – HOBit hält die passenden Werkzeuge bereit. Sie sind eigens auf Anwendung und Prozess ausgerichtet.

Die HOBit Verzahnungswerkzeuge der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH sind für die präzise Herstellung von Zahnrädern geeignet.

Dank abgestimmter Beschichtungen, wie etwa HOBit-CO3 und HOBit-Cro3, behalten die Wälzfräser auch lange ihren Biss – für die Verzahnung mit Kühlschmierung, Trockenbearbeitung und beim Hartfräsen. So lassen sich auf engstem Raum präzise und schnell komplexe Verzahnungsteile herstellen. Damit nicht genug: Der umfassende Service mit Entschichten, Nachschärfen und Wiederbeschichten der Wälzfräser schafft zusätzlichen Mehrwert.

Hommel+Keller auf den Turning Days in Halle 3, am Gemeinschaftsstand D12.

Kontakt:

www.hommel-keller.de