Zwei neue Fräservarianten

Die Hoffmann Group erweitert ihre Produktfamilie für das Parabolic Performance Cutting (PPC). Die VHM-Tonnenfräser PPC sind nun für Aluminium optimiert. Außerdem wurde die Produktfamilie um eine neue stumpf-konische Fräserform ergänzt.

564
Die GARANT VHM-Tonnenfräser PPC sind ab sofort auch für die Bearbeitung von Aluminium optimiert.

Parabolic Performance Cutting (PPC) ist eine Weiterentwicklung des Vollradius-Fräsens und wird vor allem im Maschinen-, Werkzeug und Formenbau eingesetzt. Das besondere Merkmal der PPC-Werkzeuge ist ihre in Form eines Kreisausschnitts gebogene Hauptschneide. Im Vergleich zu einem Vollradiusfräser lassen sich damit deutlich größere Wirkradien erzielen. Das Ergebnis ist ein bis zu neun Mal größerer Zeilensprung oder eine bis zu 80 Mal bessere Oberflächengüte.

Um das Schlichten von noch komplexeren Oberflächen zu ermöglichen, hat die Hoffmann Group ihr Sortiment nun um eine neue stumpf-konische Variante für die Bearbeitung von Flächen am Boden eines Werkstücks erweitert. Voraussetzung für PPC ist eine 5-Achs-Fräsmaschine sowie eine auf die Frässtrategie abgestimmte CAD/CAM-Software, die die Werkzeuggeometrien als Datenmodell verarbeiten kann.

Die neue PPC-Fräserfamilie für Aluminium sowie der neue stumpf-konische GARANT VHM-Tonnenfräser PPC können ab sofort über den E-Shop der Hoffmann Group sowie über den Katalog 2018/2019 bestellt werden.

 

Kontakt:

www.hoffmann-group.com