Scheibenfräser für größere Nutbreiten

Mit der Einführung von zwei neuen Wendeplattengrößen für die Familie der Scheibenfräser 335.25 komplettiert Seco diese erfolgreiche Produktlinie für Einsatzbreiten von 13,5 bis 32 mm und bietet damit optimale Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen und Werkstoffe.

1199

Die vielseitigen Scheibenfräser der 335.25-Reihe eignen sich zum Nutfräsen, Rückwärtssenken, Bohrzirkular- sowie Zirkularfräsen und auch für Tauchfräsbearbeitungen. Für die verschiedenen Anforderungen bietet Seco die Frässysteme mit festem Plattensitz, Innenkühlung und einstellbarer Breite an. Die einzigartige Wendeplattengeometrie bewirkt einen niedrigeren Geräuschpegel. Sie senkt die Schnittkräfte, begünstigt gleichzeitig den Spanfluss und steigert selbst bei anspruchsvollsten Umgebungen die Produktivität. Die integrierte Planfase an der Wendeplatte sorgt für eine hohe Oberflächengüte und damit für eine Optimierung der Werkstückqualität. 4-schneidige Wendeplatten mit Eckenradien von 0,4 bis 6 mm sichern einen reibungslosen Zerspanungsprozess, reduzieren die Werkzeugkosten und halten die Werkzeugbestände niedrig.

Im Durchmesserbereich von 80 bis 315 mm verfügbar, bietet das Programm der 335.25-Scheibenfräser Schneidbreiten von 15 mm, 20 mm und 25 mm mit festen Plattensitzen; für Fräser mit einstellbarem Plattensitz gibt es Schneidbreiten von 13,5 mm bis 32 mm. Die passenden 4-schneidigen Wendeplatten werden in vier Größen mit Eckenradien von 0,4 bis zu 6 mm angeboten.

Das umfangreiche Programm an Wendeplatten mit verschiedensten Eckenradien, Sorten und Schneidengeometrien ermöglicht den Einsatz der Fräserfamilie 335.25 für nahezu alle Werkstoffe und Anwendungen, wie z.B. in den Bereichen der Automobil- und Flugzeugindustrie sowie der Energieerzeugung.

Kontakt:

www.secotools.de