DMG MORI SEIKI AG vor Übernahme durch Kooperationspartner

Die japanische DMG MORI SEIKI CO., LTD. plant die Übernahme des deutschen Partners mit einer Beteiligung von über 50%.

1745

Seit 2009 pflegen die ehemalige Gildemeister Aktiengesellschaft und der japanische Werkzeugmaschinenhersteller Mori Seiki bereits eine Allianz. Diese ursprünglich als strategische Partnerschaft vereinbarte Kooperation, mündet jetzt in ein Übernahmeangebot der Japaner.

Bis heute wurde die Partnerschaft der deutsch-japanischen Allianz „Schritt für Schritt“ ausgebaut und fand zuletzt ihren Höhepunkt in der identischen Namensgebung der beiden börsennotierten Unternehmen. Die einstige Gildemeister AG wurde zur DMG Mori Seiki AG, während die japanische Mori Seiki Co. Ltd. zur DMG Mori Seiki Company Limited umbenannt wurde.

Den Aktionären bietet die DMG MORI SEIKI CO., LTD. je Aktie einen Kaufpreis von 27,50 € in bar. Das Angebot entspricht einem Aufschlag von rund 7,5% auf den aktuellen Aktienkurs und von rund 28,6% auf den gewichteten durchschnittlichen Börsenkurs während der letzten drei Monate.

Beide Unternehmen haben ein Cooperation Agreement geschlossen, das den Fortbestand bedeutender Produktionsstandorte, den Erhalt der Arbeitsplätze sowie die zukünftige Unternehmensführung regelt.

Die DMG MORI SEIKI CO., LTD. wird innerhalb der nächsten vier Wochen die Details der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vorlegen.