So zäh wie nötig, so hart wie möglich

Mit den Werkstoffen MB30EDM und MB40EDM bringt Boehlerit zwei Sorten für den Schnitt- und Stanzwerkzeugbau auf den Markt. Die Sorten stellen durch ihre Zähigkeit und Korrosionsbeständigkeit eine ideale Ergänzung zu den Sorten MB05, MB10EDM und MB20EDM dar.

Auf zu neuen Horizonten

2017 präsentiert CemeCon ein visionäres Werkstoffkonzept: CCDia HiSpeed. Dabei verbinden sich zwei führende Technologien von CemeCon – HiPIMS und Diamant – zu einer einzigartigen Klasse von Schichtwerkstoffen.

T-RTM-Verfahren und Gusspolyamid verbunden

Mit dem Werkstoff HICOMPELT lassen sich Carbon oder Glasfasergelege mit besonders hohem Faseranteil herstellen. Im T-RTM-Verfahren produziert die Firma Handtmann Elteka dieses innovative Verbundmaterial.

Erfolgreich Graphit bearbeiten

Wie lassen sich Elektroden aus Graphit im Werkzeug- und Formenbau effizienter fertigen? Das erfuhren die Teilnehmer auf dem Seminar „High-End Graphitbearbeitung“, das Tebis gemeinsam mit Hufschmied Zerspanungssysteme und Gustav Blome veranstaltet hat.

Resonante Systeme erhöhen Effizienz

Beim Zerspanen und Trennen spröder Leichtbauwerkstoffe sorgen Lösungen wie die resonanten Systeme von Weber Ultrasonics und Hufschmied Zerspanungswerkzeuge durch reduzierte Prozesskräfte für kürzere Bearbeitungs- und längere Werkzeugstandzeiten sowie für höhere Genauigkeiten.

CFK statt Stahl sorgt für mehr Dynamik

Werkzeugmaschinen stoßen beim Zerspanen höchstfester Werkstoffe oft an ihre physikalischen Grenzen. Abhilfe bieten Maschinenstrukturteile aus leichten Faserverbundwerkstoffen. Ein Einblick in ein Forschungsprojekt des Aachener Fraunhofer IPT, das auch auf der EMO Hannover präsentiert wird.

Höherer Stahl-Ausstoß zu geringeren Kosten

Immer wieder litt der chinesische Stahlhersteller Baowu Steel Group Corporation unter spontanen Ausfällen einer Doppel-Stranggussanlage - so lange, bis er ConRo-Rolleneinheiten von SKF einsetzte. Seither ist die Produktivität gestiegen, während die Instandhaltungskosten sanken.

Mehr als Serienfertigung

Systemlösungen für Baugruppen und Komponenten

Robotergestützt und vollautomatisch in Richtung Industrie 4.0

Die SHL AG hat eine Anlage entwickelt, die Alu-Strukturbauteile schleift, entgratet und anschließend mechanisch bearbeitet - vollautomatisch in einem durchlaufenden Prozess und robotergestützt. SHL hat die Fertigungslinie als Generalunternehmer für einen mittelständischen Automobilzulieferer konzipiert, der sich von deren Leistungsfähigkeit begeistert zeigt.

Umfangreich aufgestellt für die Titanbearbeitung

Zur Bearbeitung von Titanwerkstoffen wie Ti6Al4V hat Horn eine Palette von speziellen Werkzeugen entwickelt, die mit scharfen Schneiden, positivem Spanwinkel, großem Freiwinkel und polierten Schneiden den wichtigsten Problemen der Titanbearbeitung entgegenwirken.

Kompaktmaschine auf Testosteron

F. Zimmermann bietet mit FZ40 compact eine platzsparende Portalfräsmaschine für die HSC Bearbeitung von festen und hochfesten Werkstoffen

Komplettpaket für das Drehen von Stahl

Wirtschaftliche Kombination von Hartmetallsorte und Spanleitstufe für jede Bearbeitungssituation

Kupfer-Werkstofftagung in Karlsruhe

Am 16. und 17. November stehen neben den traditionellen werkstoffwissenschaftlichen Themen der Tagung auch Exkursionen zu Instituten des KIT auf dem nun veröffentlichten Programm. Am...

Die Industrialisierung von Additive Manufacturing

Die 13. Rapid.Tech baute ihre Position als internationales Top-Event für industriellen 3D-Druck weiter aus