Stark in Vollhartmetall

ISCAR hat mit der MULTI-MASTER-Fräs- und der CHAMDRILL-Linie für Bohrer zwei effiziente Systeme entwickelt. Sie können in Zerspanungsleistung und Präzision durchaus mit VHM-Ausführungen konkurrieren.

245
NANFEED Miniatur-Hochvorschubfräser gibt es im Durchmesserbereich 8 bis 10 Millimeter.

Die Genauigkeit von Vollhartmetallwerkzeugen ist im Vergleich zu Lösungen mit Wendeschneidplatten (WSP), insbesondere bei Schaftfräsern mit kleinem Durchmesser, vorteilhaft. Die geringere Präzision der WSP-Werkzeuge, beispielsweise beim Rundlauf eines Fräsers, verkürzt die Standzeit. Ein auswechselbares Werkzeug setzt sich aus einem Werkzeugkörper, Wendeschneidplatten oder Wechselkopf sowie Klemmschrauben zusammen. Wird der Fräser- oder Bohrerdurchmesser reduziert, fällt die Größe der Montagekomponenten ebenfalls kleiner aus, was deren Klemmkraft schwächt: Das Werkzeug kann dem Schnittdruck unter normalen Bedingungen nur noch bedingt standhalten – der Anwendungsbereich wird dadurch stark eingeschränkt.

Dies könnte in Zukunft jedoch anderes aussehen. Hersteller von Zerspanungswerkzeugen haben in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte bei Zuverlässigkeit und Präzision gemacht. Sie sind deutlich wirtschaftlicher als Vollhartmetall-Varianten. Fräser und Bohrer mit auswechselbaren Schneiden etablieren sich damit gerade als realistische Alternative zu Varianten aus VHM. Im Vergleich zu Werkzeugen mit Wendeschneidplatten und Wechselköpfen sind kleine, rotierende Vollhartmetallwerkzeuge zudem deutlich teurer. Das wirkt sich negativ auf die Wirtschaftlichkeit des Gesamtprozesses aus.

Starke Performance durch modulare Werkzeugsysteme

Die SUMOCHAM-Produktpalette umfasst sehr kleine Wechselkopfbohrer mit einem Durchmesserbereich von 4,0 bis 5,9 Millimeter.

Modulare Werkzeuge bieten für Kunden mehrere Vorteile. Der Anwender muss sie beispielsweise nicht nachschleifen oder verschlissene Schneiden nachbeschichten. Die neuen Werkzeuglinien sind zudem sehr vielseitig. Ein auswechselbarer Fräs- oder Bohrkopf kann mit unterschiedlichen Körpern und umgekehrt kombiniert werden. Dadurch spart der Anwender Platz für die Lagerhaltung.

Die Werkzeuge lassen sich auch besser rüsten. Der Anwender wechselt einen verschlissenen Kopf einfach und schnell in der Maschine aus. Dies reduziert die Zykluszeit und damit die Gesamt-Fertigungskosten. Im Gegensatz dazu hat der zeitaufwendige Austausch einer komplett abgenutzten VHM-Variante einen neuerlichen Einstellprozess zur Folge. Flexible Werkzeugsysteme sind zudem problemlos mit widerstandsfähigen Hartmetallschneidstoffen einsetzbar. ISCAR bietet seine MULTI-MASTER-Fräs- und SUMOCHAM-Bohrköpfe bis zum kleinsten Durchmesser von jeweils fünf Millimetern an.

Impulse durch die LOGIQ-Kampagne

Im Rahmen seiner weltweiten Produktkampagne LOGIQ hat ISCAR eine ganze Reihe kleiner rotierender Werkzeuge auf den Markt gebracht. Darunter befinden sich Fräserlinien mit einem Nenndurchmesser von bis zu 20 Millimetern. Fräser mit Durchmessern von acht bis 16 Millimetern besitzen dreieckige Wendeschneidplatten mit drei Schneidkanten und Schraubenklemmung. Diese wurden für die Bearbeitung von 90-Grad-Schultern und zum Hochvorschubfräsen entwickelt.

Die neue ISCAR High Feed Linie MICRO 3 FEED bietet im Durchmesserbereich von 10 bis 16 Millimeter einen gutes Kosten-Leistungs-Verhältnis.

Das Design von HELI 3 MILL- und MICRO 3 FEED für die Durchmesser von zehn bis 16 Millimetern ist für die klassische Methode der Wendeschneidplattenklemmung vorgesehen – sie erfolgt per Schraube durch eine mittige Bohrung in der Wendeschneidplatte. Die neuen NANMILL- und NANFEED-Linien für Werkzeugdurchmesser von acht bis zehn Millimetern bieten eine effiziente Alternative.

Innerhalb dieses kleinen Durchmesserbereichs ist die herkömmliche Art der Schraubenklemmung nicht mehr wirtschaftlich. Im neuen Konzept befindet sich die Klemmschraube deshalb oberhalb der Wendeschneidplatte, der Schraubenkopf fungiert dabei als Klemmkeil. Dies führt zu einer zuverlässigen und stabilen Fixierung. Die Wendeschneidplatte kommt ohne Bohrung aus, der Plattenwechsel geht schnell und einfach.

MULTI-MASTER VHM-Fräsköpfe bieten hervorragende Handlingeigenschaften und sind für vielfältige Anwendungsmöglichkeiten geeignet.

Die neuen Werkzeuglinien überzeugen insbesondere bei der Fertigung von kompakten Bauteilen und bei der Bearbeitung kleiner Kavitäten, Taschen und Werkstücke, wie sie häufig im Werkzeug- und Formenbau sowie im Mikrobereich zu finden sind.

ISCARs neuer SUMOCHAM-Bohrwechselkopf mit fünf Millimetern Durchmesser erschließt neue Anwendungsgebiete für Wechselkopfbohrwerkzeuge. Durch die gestiegene Performance in Sachen Präzision, Handhabung und Zerspanungsleistung haben Werkzeuge mit austauschbaren Köpfen gegenüber der VHM-Konkurrenz mittlerweile Boden gut gemacht. Diese Entwicklung nimmt der Markt mit großem Interesse wahr.

Kontakt:

www.iscar.de