Vorausschauende Instandhaltung

Mit Coromant Capto Plus bietet Sandvik Coromant eine Lösung zur vorausschauenden Instandhaltung von angetriebenen Coromant Capto Werkzeughaltern an.

239
Die neuen Coromant Capto Plus Werkzeughalter von Sandvik Coromant ermöglichen die vorausschauende Instandhaltung.

Optimale Wartungsintervalle sind stets Voraussetzung für guten Zustand, einen möglichst geringen Verschleiß und eine lange Lebensdauer. Wartungsarbeiten, die zu spät ausgeführt werden, bringen häufig kostspielige Schäden am Werkzeughalter oder Ausschuss aufgrund fehlerhafter Bearbeitungsprozesse mit sich. Zu häufiges Warten ist ebenfalls unerwünscht, da es unnötige Maschinenstillstände zur Folge hat.

Die neuen Coromant Capto Plus, also angetriebene Werkzeughalter mit CoroPlus Technologie, ermöglichen die vorausschauende Instandhaltung, indem die eingebetteten Sensoren alle hierfür relevanten Daten erfassen. Registriert werden unter anderem die tatsächlich geleisteten Maschinenstunden seit Haltereinbau beziehungsweise seit der letzten Wartung sowie die auftretenden Belastungen hinsichtlich Drehzahl, Temperatur und Vibrationen. Die Informationen werden dem Maschinebediener in Echtzeit über ein digitales Dashboard zur Verfügung gestellt.

Durch den Einsatz der neuen Coromant Capto Plus Werkzeughalter und der Nutzung der vorausschauenden Instandhaltung profitieren Anwender von vielen weiteren Vorteilen, beispielsweise einer höheren Prozesssicherheit, einer reduzierten Ausschussrate, minimierten Nachbearbeitungsaufwänden, einer besseren Maschinenverfügbarkeit und einer gesteigerten Produktivität.

Die Einführung der neuen Coromant Capto Plus Werkzeughalter ist für 2019 geplant, zunächst für folgende Maschinentypen:

  • NLX- sowie NT- und NTX-Baureihe von DMG MORI
  • Doosan Puma-Serie (mit Revolverschnittstelle BMT65P)

Kontakt:

www.sandvik.coromant.com